Tradewise Gibraltar: Aronian gewinnt nach Stichkampf

von André Schulz
02.02.2018 – Am letzten Tag des Tradewise Schachfestivals in Gibraltar kam reichlich Spannung auf. Sieben Spieler gingen nach der Schlussrunde punktgleich an der Spitze ins Ziel. Die vier Wertungsbesten spielten einen Stichkampf im K.o.-Format. Hier setzte sich Aronian gegen Richard Rapport und Maxime Vachier-Lagrave durch.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Entscheidung im Stichkampf

Alle Fotos: Sophie Triay (Turnierseite)

Fünf Spieler gingen beim Master Open in Gibraltar mit 7 Punkten in die Schlussrunden. Davon trafen vier Spieler aufeinander. Levon Aronian forcierte mit Weiß remis gegen Nakamuras Pirc-Verteidigung in einer Position, die man wohl auch noch hätte weiterspielen können:

 

Und auch zwischen Maxime Vachier-Lagrave und Richard Rapport endete die Partie mit der Punkteteilung:

 

Der fünfte Spieler mit 7 Punkten war Daniil Dubov. Er erhielt mit Le Quang Liem einen Gegner aus der Verfolgergruppe, verlor aber seine Partie und war damit aus dem Rennen um den Turniersieg raus. Stattdessen zog Le in die Spitzengruppe ein, außerdem noch Michael Adams und Nikita Vitiugov. 

Ergebnisse

Name Pts. Result Pts. Name
Aronian Levon 7 ½ - ½ 7 Nakamura Hikaru
Vachier-Lagrave Maxime 7 ½ - ½ 7 Rapport Richard
Le Quang Liem 1 - 0 7 Dubov Daniil
Vitiugov Nikita 1 - 0 Antipov Mikhail Al.
Gupta Abhijeet ½ - ½ Duda Jan-Krzysztof
Wang Hao ½ - ½ Howell David W L
Adams Michael 1 - 0 Grandelius Nils
Cheparinov Ivan ½ - ½ Vocaturo Daniele
Oparin Grigoriy ½ - ½ Gelfand Boris
Kobo Ori ½ - ½ 6 Ivanchuk Vassily
Deac Bogdan-Daniel 6 ½ - ½ 6 Navara David
Motylev Alexander 6 1 - 0 6 Peralta Fernando
Sutovsky Emil 6 1 - 0 6 Pichot Alan
Cramling Pia 6 ½ - ½ 6 Akobian Varuzhan
Sethuraman S.P. 6 1 - 0 6 Perez Ponsa Federico
Bindrich Falko 6 1 - 0 6 Batsiashvili Nino
Nihal Sarin 6 ½ - ½ 6 Svane Rasmus

...

Partien

 

Endstand nach 10 Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Nakamura Hikaru 7,5 2822
2 Rapport Richard 7,5 2763
3 Vachier-Lagrave Maxime 7,5 2759
4 Aronian Levon 7,5 2746
5 Vitiugov Nikita 7,5 2731
  Adams Michael 7,5 2731
7 Le Quang Liem 7,5 2713
8 Howell David W L 7,0 2760
9 Gupta Abhijeet 7,0 2732
10 Debashis Das 7,0 2728
11 Duda Jan-Krzysztof 7,0 2713
  Oparin Grigoriy 7,0 2713
13 Wang Hao 7,0 2710
14 Vocaturo Daniele 7,0 2679
15 Gelfand Boris 7,0 2673
16 Sethuraman S.P. 7,0 2672
17 Sutovsky Emil 7,0 2668
18 Dubov Daniil 7,0 2658
19 Henderson De La Fuente Lance 7,0 2642
20 Kobo Ori 7,0 2638
21 Cheparinov Ivan 7,0 2634
22 Motylev Alexander 7,0 2633
  Narayanan S. L. 7,0 2633
24 Epishin Vladimir 7,0 2595
25 Bindrich Falko 7,0 2594
26 Antipov Mikhail Al. 6,5 2715
27 Gledura Benjamin 6,5 2711
28 Grandelius Nils 6,5 2686
29 Mikhalevski Victor 6,5 2674
30 Cramling Pia 6,5 2659
31 Esipenko Andrey 6,5 2643
32 Deac Bogdan-Daniel 6,5 2639
33 Venkatesh M.R. 6,5 2635
34 Navara David 6,5 2633
35 Ivanchuk Vassily 6,5 2619
36 Lalith Babu M R 6,5 2600
37 Tregubov Pavel V. 6,5 2599
38 Saric Ivan 6,5 2596
39 Harikrishna P. 6,5 2591
40 Akobian Varuzhan 6,5 2583
41 Svane Rasmus 6,5 2581
42 Swapnil S. Dhopade 6,5 2580
43 Lagno Kateryna 6,5 2554
44 Prasanna Raghuram Rao 6,5 2549
45 Gopal G.N. 6,5 2536
46 Nihal Sarin 6,5 2523
47 Kollars Dmitrij 6,5 2514
48 Kaidanov Gregory 6,5 2498
49 Bosiocic Marin 6,5 2485
50 Batsiashvili Nino 6,0 2615

275 Spieler

Für die Entscheidung um den Turniersieg ist in Gibraltar ein Stickampf vorgesehen, an dem jedoch nur die ersten Vier nach Zweitwertung teinehmen dürfen. So trafen im Halbfinale Hikaru Nakamura auf Maxime Vachier-Lagrave und Richard Rapport auf Levon Aronian, jeweils in zwei Schnellschachpartien mit 10 Minuten plus 5 Sekunden Zugabe pro Zug.. Aronian gewann die erste Parte gegen Rapport mit Schwarz, aus ungünstiger Stellung heraus. Nakamura konnte seinen positionellen Vorteil gegen Maxime Vachier-Lagrave auch nicht umsetzten - diese Partie endete remis.

Stichkampf-Halbfinale

Da auch die zweite Partie zwischen Nakamura und Vachier-Lagrave mit einem Remis endete, ging dieses Halbfinale als erstes in die Blitzrunde. Aronian gewann auch die zweite Schnellschachpartie gegen Rapport und traf im Finale auf Maxime Vachier-Lagrave, der sich im Blitzen gegen Nakamura durchgesetzt hatte. Nach drei Remis gewann Aronian die vierte Tiebreak-Partie gegen den Franzosen, wurde Turniersieger und Gewinner des ersten Preises (25.000 Pfund).

 

Partien Stichkampf

 

 

Den Kampf um den ersten Sonderpreis für die beste Frau gewann Pia Cramling. Die 1963 geborene schwedischen Großmeisterin ist eine der Pioniere des Frauenprofischachs. Schach lernte Pia Cramling von ihrem vier Jahre älteren Bruder Dan und folgte diesem als Turnierspieler. In der Zahl ihrer Turnierpartien hat sie ihren Bruder inzwischen um ein Vielfaches überholt. In der Mega Database findet man als früheste Partien solche aus der Vorrunde zur 8. Schacholympiade 1978 in Buenos Aires. Da war Pia Cramling 15 Jahre alt und spielte bereits in der schwedischen Frauen-Nationalmannschaft.

Pia Cramling

In den folgenden Jahren beschränkte sie sich nicht etwa auf Frauenschachturniere, sondern nahm regelmäßig an allgmeinen Turnieren teil und kämpft zum Beispiel bei den schwedischen Landesmeisterschaften mit den männlichen Kollegen. 1986/87 war Pia Cramling die erste Frau, die in der Deutschen Bundesliga spielte (für Lasker Steglitz). 1983 erhielt sie den Titel eines Internationalen Meisters, 1992 wurde Pia Cramling der Titel eines Großmeisters verliehen. Zwischen 1978 und 2016 nahm sie mit dem schwedischen Team an acht Frauenolympiaden teil, außerdem zwischen 1990 und 2000 an vier Schacholympiaden im offenen Wettbewerb. 2003 und 2010 wurde Pia Cramling  Fraueneuropameisterin.

 

Bester deutscher Spieler wurde Falko Bindrich, der in der Schlussrunde Nino Batsiashvili besiegte und auf 7 Punkte kam (Platz 25). Rasmus Svane und Dimotrij Kollars holten 6,5 Punkte. Mit 6 Punkten schlossen Rainer Buhmann, Alexander Donchenko, Elisabeth Pähtz und Lev Yankelevich das Turnier ab.

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

 

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren