Tradewise Gibraltar: Nakamura führt

von André Schulz
29.01.2018 – Nach sechs Runden liegt Hikaru Nakamura beim Tradewise Schachfestival in Gibraltar in Führung. Der US-Großmeister gab in Runde fünf sein erstes Remis ab. Die deutschen Großmeister befinden sich größtenteils im oberen Mittelfeld. Am Samstag Abend sorgte die "Battle of the Sexes" für große Freude. (Foto: Sophie Triay)

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Deutsche Großmeister im oberen Mittelfeld

Alle Fotos: Sophie Triay

Nach sechs von insgesamt zehn Runden liegt der Vorjahressieger Hikaru Nakamura beim Masters des Tradewise Schachfestivals in Gibraltar alleine in Führung. Nakamura startete mit 5/5 und gab in Runde 6 gegen David Howell sein erstes Remis ab. In der Runde zuvor hatte er mit einem Sieg über Jan-Krzysztof Duda einen möglichen Konkurrenten im Kampf um den Turniersieg auf Distanz gehalten.

Nach der 3. Runde lagen noch sieben Spieler mit 3/3 bei 100%, doch schon in der Runde danach dünnte sich die Spitzengruppe dramatisch aus. Nakamura kam als Einziger gegen Niels Grandeliaus zu einem vollen Zähler. Duda und Benjamin Gledura nahmen sich gegenseitig die halben Punkte ab, ebenso Mikhail Antipov und David Howell. Nino Batsiashivili gehörte als einzige Frau ebenso zur Spitzengruppe, doch ihrer Erfolgsserie endete mit der Partie gegen Maxime Vachier-Lagrave.

Für den Spitzenmann aus Frankreich war dies aber bislang der letzte volle Punktgewinn. In den Runden fünf und sechs kam er gegen Benjamin Gledura und Abhijeet Gupta jeweils nicht über ein Remis hinaus. Mit 4,5 Punkten ist der Setzlistenzweite derzeit Neunter und hat einen Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter.

Auch für Levon Aronian, Erster der Setzliste, ist das Turnier alles andere als ein Selbstläufer. In der 3. Runde hatte er eine mutig spielende Sarah Hoolt dank seiner Weltklasse taktisch ausgespielt, aber in den Runden vier und fünf gab es gegen Sergey Grigoriants und gegen Alexander Huzman jeweils nur einen halben Punkt. Ein Sieg gegen Shardul Gagare beförderte Aronian immerhin auf Platz 17, ebenfalls mit 4,5 Punkten.

Die Liste der Spieler hinter Spitzenreiter Nakamura mit 5 beziehungsweise 4,5 Punkten liest sich wie das Who-is-Who der Spitzensschachs, mit einigen Ausnahmen. Der Name des französischen Großmeisters Jules Moussard ist einigermaßen neu. Der 22 -Jährige hat mehrmals die Jugendmeisterschaften seiner Alterklasse gewonnen. 2004 war er bei der U10-Weltmeisterschaft geteilter Erster. Er hat im Moment genau so viele Punkte wie Vachier-Lagrave und hat in den letzten Runden gegen Ivan Saric und Daniil Dubov remisiert.

Den jungen russischen Großmeister Andrey Esipenko kennt man seit seinem Zauberzug Db3 gegen Karjakin bei der Schnellschach-Weltmeisterschaft.

 

Ein unbeschriebenes Blatt ist bisher Lance Henderson De La Fuente, ein Name der mit seiner englisch-spanischen Mischung gut zum Turnier in Gibraltar passt. 

Lance Hendersson de la Fuente

Henderson De La Fuente ist 14 Jahre alt und Spanier. Er spielte bisher bei Jugend-Europameisterschaften, verschiedenen Open und seit 2015 auch regelmäßig in Gibraltar. Die aktuelle Elozahl ist 2429. Henderson De la Fuente schlug im aktuellen Turnier unter anderem Niclas Huschenbeth und Gabor Papp und nahm Pavel Tregubov und Richard Rapport jeweils ein Remis ab. 

Ju Wenjun, ebenfalls mit 4,5 Punkten ist nach sechs Runden beste Frau im Feld. Eine Reihe von Frauen liegen mit einem halben Punkt weniger in der Vier-Punkte Gruppe: Pia Cramling, Dinara Saduakassova,Nino Batsiashvili, Mariya Muzychuk, Kateryna Lagno, Anna Muzychuk, Lei Tingjie oder Valentina Gunina. Der Kampf um den ersten Sonderpreis für die beste Frau im Feld in Höhe von 15.000 Pfund ist noch lange nicht entschieden.

Vassiliy Ivanchuk ist Setzlistenachter und mit seinen 4 Punkten auf Platz 40 nicht dort, wo eigentlich hingehört, was unter anderem an seiner Niederlage gegen Chanda Sanidpan liegt. Der Inder probierte etwas, was eigentlich nicht gut ist, behielt aber nach einer Reihe von Fehlern von Ivanchuk recht.

 

Auch die deutschen Großmeister haben sich zumeist im oberen Mittelfeld angesiedelt. Rasmus Svane, Rainer Buhmann, Falko Bindrich, Alexander Donchenko und auch Thomas Pähtz weisen allesamt 4 Punkte auf und verteilen sich je nach Zweitwertung in dieser Gruppe, mit Rasmus Svane auf Platz 47 als Zweitwertungsbesten. Elisabeth Pähtz und Sarah Hoolt haben jeweils 3,5 Punkte gesammelt.

Nach der Niederlage gegen Levon Aronian musste Sarah Hoolt gegen den argentinischen GM Granciso Perez eine weitere Niederlage quittieren, kam dann zu einem vollen Punkt und nahm danach ein Bye (Aussetzten mit einem halben Punkt Zugewinn). In Elisabeth Pähtz' Gegnerliste macht sich das Remis gegen Alexander Motylev gut. gestern verlor sie jedoch gegen Nils Grandelius.


Pähtz gegen Grandelius

Ergebnisse der 6. Runde

Name Pts. Result Pts. Name
Nakamura Hikaru 5 ½ - ½ Howell David W L
Antipov Mikhail Al. ½ - ½ 4 Harikrishna P.
Gupta Abhijeet 4 ½ - ½ 4 Vachier-Lagrave Maxime
Gledura Benjamin 4 ½ - ½ 4 Navara David
Vitiugov Nikita 4 ½ - ½ 4 Vocaturo Daniele
Sandipan Chanda 4 1 - 0 4 Ivanchuk Vassily
Narayanan S. L. 4 0 - 1 4 Wang Hao
Henderson De La Fuente Lance 4 ½ - ½ 4 Rapport Richard
Cheparinov Ivan 4 ½ - ½ 4 Ju Wenjun
Dubov Daniil 4 ½ - ½ 4 Moussard Jules
Saric Ivan 4 1 - 0 4 Batsiashvili Nino
Gagare Shardul 4 0 - 1 Aronian Levon
Le Quang Liem ½ - ½ Lei Tingjie
Antal Gergely 0 - 1 Duda Jan-Krzysztof
Adams Michael 1 - 0 Christiansen Johan-Sebastian
Dzagnidze Nana 0 - 1 Gelfand Boris
Short Nigel D 1 - 0 Zanan Evgeny
Steinberg Nitzan ½ - ½ Motylev Alexander
Kollars Dmitrij 0 - 1 Sutovsky Emil
Debashis Das ½ - ½ Akobian Varuzhan
Paehtz Elisabeth 0 - 1 Grandelius Nils

...

Partien

 

Stand nach sechs Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Nakamura Hikaru 5,5 2983
2 Antipov Mikhail Al. 5,0 2824
3 Howell David W L 5,0 2823
4 Wang Hao 5,0 2737
5 Saric Ivan 5,0 2731
6 Sandipan Chanda 5,0 2670
7 Gledura Benjamin 4,5 2782
8 Duda Jan-Krzysztof 4,5 2746
9 Vachier-Lagrave Maxime 4,5 2712
10 Grandelius Nils 4,5 2702
11 Adams Michael 4,5 2689
12 Gupta Abhijeet 4,5 2682
13 Moussard Jules 4,5 2681
14 Gelfand Boris 4,5 2676
15 Navara David 4,5 2674
16 Rapport Richard 4,5 2673
17 Vitiugov Nikita 4,5 2668
18 Aronian Levon 4,5 2663
19 Sutovsky Emil 4,5 2660
20 Esipenko Andrey 4,5 2651
21 Harikrishna P. 4,5 2640
22 Vocaturo Daniele 4,5 2638
23 Huzman Alexander 4,5 2636
24 Oparin Grigoriy 4,5 2635
25 Short Nigel D 4,5 2631
26 Cheparinov Ivan 4,5 2622
27 Dubov Daniil 4,5 2616
28 Deac Bogdan-Daniel 4,5 2614
  Henderson De La Fuente Lance 4,5 2614
30 Ju Wenjun 4,5 2589
31 Gagare Shardul 4,0 2701

275 Spieler

Zum Sozialprogramm des Turniers gehört ein Ausflug zum "Felsen"...

Über Gibraltar

... und die beliebte "Battle of the Sexes".

 

Viel Spaß in der Begegnung der Geschlechter

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results....

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren