Training mit dem Bundestrainer

04.05.2012 – Demnächst steht für den Bundestrainer die Schacholympiade an, zuvor hatte Uwe Bönsch aber noch eine einfachere Trainingsaufgabe. Im Zuge der Neueinführung der Let's Check-Funktion hatte ChessBase einen Wettbewerb ausgeschrieben und als ersten Preis für den fleißigsten "Let's Check -Analytiker Training mit dem Bundestrainer ausgelobt. Sieger wurde "mely" alias Uwe Melhorn mit 7006 Punkten vor Pacificrabbit (3024). Da Uwe Melhorn meinte, dass Training bei ihm fruchtlos sei, reichte er den Preis an seine Trainingsgruppe vom SV Ilmenau weiter. Am letzten Wochenende war es dann so weit: Die jungen Schachfreunde reisen nach Berlin zum Deutschen Schachbund und holten sich ihr "Bundestraining" ab. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Training mit dem Bundestrainer

Sieger des Let's Check-Analysewettbewerbs wurde Uwe Mehlhorn (mely), der am 23.12.2011 (Stichtag) 7006 Punkte auf dem Let'sCheck-Konto hatte, vor Pacificrabbit mit 3024 Punkten.

"Mely" stiftete seinen Preis "Privattraining mit dem Bundestrainer und Empfang in der DSB Geschäftsstelle in Berlin" an die Jugendmannschaft des Ilmenauer Schachvereins, die er selbst trainiert, denn: " Ich bin über 50 - Training macht für mich keinen Zweck mehr."

Samstag, 28. April: 11.00 Empfang beim DSB, Horst Metzing zeigt die Räume und die Jugendlichen dürfen den Europapokal stemmen. Bönsch bittet zum Training in die FIDE-Trainerakademie und hofft, dass es vielleicht für einige nicht das letzte Training beim Bundestrainer sein wird.






Am Samstag Abend mussten die Thüringer Jugendlichen schon wieder abreisen, weil am Sonntag das Punktspiel gegen Lok Meinigen anstand.

Was brachte die Vorbereitung beim Bundestrainer?

Vereinsvorsitzender Stefan Ortlepp: "Leider haben wir am Sonntag am letzten Spieltag mit unserer 1.Mannschaft unsere einzige Niederlage kassiert.
(3,5:4,5). Wir spielten aber nur mit 6 Mann (statt 8), standen aber bereits vor dem Spiel als Landesklassensieger fest und steigen nun in die Thüringenliga auf."
 


vordere Reihe von links: Stefan Schenk (Jugendwart), Heiner Schmidt, Martin Thurmann
mittlere Reihe von links: Kristoffer Falk, Steffen Ortlepp (Vereinsvorsitzender), Julian Müller
hintere Reihe von links: Aleksey Sukaylo, Uwe Bönsch, Tim Döring, Erik Lorenz


 






Fritz 13 und Let's Check...

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren