Türkischer Verband gibt Ausrichtung der Frauen-Europameisterschaft zurück

30.12.2010 – Die nächste Europameisterschaft der Frauen sollte vom türkischen Verband in Gaziantep (20.-31.Mai) ausgerichtet werden. Erstmals hätte das Preisgeld sogar den Preisfonds der Männer bei deren Europameisterschaft in Aix-le-Bains (21.März - 3.April) überschritten. Nachdem die FIDE festgestellt hatte, dass zum gleichen Termin ein Frauen-Grand-Prix-Turnier in Doha stattfindet, bat sie den türkischen Verband um Verlegung der Europameisterschaft. Dieser reichte das Anliegen an das ECU-Präsidium weiter. Im Zuge des Briefwechsels wurden auch einige Punkte des Vertrages zwischen der ECU und der TCF in nicht ganz entspanntem Ton diskutiert. Als Konsequenz gab der türkische Verband nun die Ausrichtung zurück. Der Hintergrund der Spannungen dürfte wohl in der Rivalität zwischen Ali Nihat Yazici und Silvio Danailov zu suchen sein. Beide hatten sich um das Amt des ECU-Präsidenten beworben. Danailov hatte die Wahl gewonnen. Zurab Asmaiparashivili, der Danailov beim Wahlkampf behilflich sein konnte, wird die ECU übrigens im gut dotierten Amt des Vorsitzenden des Appeals Committee bei der Europameisterschaft in Aix-les-Bains erneut unterstützen.Mehr (engl.)... Dokumentation bei der TCF...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren