Eröffnungstraining mit Fritz 17: Organisation des Repertoires

06.12.2019 – Die Funktion "Fertige Eröffnungsrepertoires - Meine Züge" ist ein Service für diejenigen, die noch kein eigenes Eröffnungsrepertoire haben oder denen ein solides fehlt. Auf vier unterschiedlichen Levels, vom (gerade nicht mehr) Anfänger bis zum fortgeschrittenen Leistungssportler, finden Sie hier einen Repertoirevorschlag, der solide ist, sich in der Praxis bewährt hat und Ihnen eine gute (nicht zwingend bessere) Stellung nach der Eröffnung sichert. Und zum Schluss greifen wir noch ein paar Fragen auf und führen lose Enden zusammen.

Das ganz große PC-Schachprogramm - Jetzt mit FAT FRITZ Das ganz große PC-Schachprogramm - Jetzt mit FAT FRITZ

Fritz, genau jenes Schachprogramm, das seit über 25 Jahren (!) die gesamte Schachwelt fasziniert: Siege gegen Garry Kasparov und den damaligen Weltmeister Vladimir Kramnik, innovative Trainingsmethoden für Amateure & Profis, fast 20 Jahre Internetschach auf dem Fritz-Server u.v.m.

Fritz, das „populärste deutsche Schachprogramm“ (Der Spiegel), bietet alles, was Sie als Schachfreund brauchen. Und das Sahnehäubchen: mit Fritz17 sind Sie teilnahmeberechtigt für die 1. Deutschen Online-Meisterschaft***!

Mehr...

Eröffnungstraining mit Fritz 17: Fertige Eröffnungsrepertoires

Mit Ihrem Fritz 17 erhalten Sie auch einige fertige Eröffnungsrepertoires unterteilt nach Weiß und Schwarz und vier verschiedene Levels von "einfach" bis zum "sehr ernsthaften Turnierspieler".

Klicken Sie auf den Button „Fertige Repertoires“:

Sie erhalten die Möglichkeit, das Ihnen passende Repertoire, entsprechend Ihrem Wunsch – Weiß/Schwarz und Level – auszuwählen.

Nehmen wir zum Beispiel „Einfach – Offene Spiele – Italienisch - Zweispringerspiel“ wird das folgende vorgeschlagen:

Dies Repertoire kann jetzt, wie in den vorherigen Tutorials zum Thema Eröffnungstraining mti Fritz 17 beschrieben, bearbeitet und erweitert werden oder man lädt es mittels "Meine Züge hochladen" in das eigene Eröffnungsrepertoire hoch.

Nachfolgend ein Beispiel für ein Eröffnungsrepertoire, basierend auf dem Level "Einfach" und Weiß zieht 1.e4:

Sie können das Repertoire jetzt vorführen lassen und mittels der Drillfunktion Ihre Kenntnisse testen. Sie werden mit diesem „leichten“ Repertoire schon recht weit kommen. Sollte es nicht mehr ausreichend sein, dann können Sie das Repertoire Schritt für Schritt erweitern.

Fragen

Kann ich mein Repertoire eigentlich separat speichern?

Wenn das Repertoire – durch Lade Weiß/Lade Schwarz – aufgerufen ist, dann kann es jederzeit in einer beliebigen Datenbank gespeichert werden kann. Klicken Sie entweder auf „Datei" -> "Speichern" oder auf "Datei" -> "Als Neue Partie speichern" und wählen Sie dann die Datenbank Ihrer Wahl.

Im dortigen Fenster können Sie dann die Bezeichnung des Repertoires so wählen, dass Sie dies leicht wiederfinden:

Ich möchte einzelne Varianten aus meinem Repertoire löschen. Wie geht das?

Laden Sie Ihr Repertoire und achten Sie dabei darauf, dass die Registerkarte „Meine Züge“ angeklickt ist. Dort markieren Sie den Zug zu Beginn der Variante, die gelöscht werden soll:

In der Werkzeugleiste unterhalb der Notation klicken Sie auf „Variante löschen“ und die markierte Variante, einschließlich eventueller Untervarianten, wird gelöscht.

Ich möchte mein Repertoire komplett umbauen und das alte komplett löschen. Wie geht das?

Rufen Sie das Repertoire unter „Meine Züge“ auf und gehen Sie mit dem Cursor auf den ersten Zug. Durch einen Klick auf die Cursortaste nach links bauen Sie jetzt die Grundstellung auf:

Klicken Sie jetzt in der Werkzeugleiste unterhalb der Notation auf „Lösche Rest“.

Nun ist das Eröffnungsrepertoire vorläufig gelöscht. Mit Hilfe des Buttons "In meine Züge hochladen", laden Sie jetzt die leere Notation hoch und Ihr Eröffnungsrepertoire ist endgültig gelöscht.

Bevor Sie diese Operationen durchführen, sollten Sie eine Sicherheitskopie Ihres Repertoires erstellen -> "Datei als neue Partie speichern", usw.. Schließlich kann es ja sein, dass Sie den Repertoirewechsel später bereuen und dann wäre es schade, wenn Ihr Repertoire endgültig verloren wäre.

Brauche ich einen ChessBase Starter- oder Premium-Account um die Funktion zu nutzen?

Die Seriennummer von Fritz 17 beinhaltet sechs Monate Premium-Mitgliedschaft. Erneuert man die Mitgliedschaft nicht, so hat man nach wie vor, über den ChessBase-Account, Zugriff auf das eigene Repertoire und man kann es bearbeiten, erweitern oder mittels Drills lernen. Allerdings kann die dann fehlende Mitgliedschaft zu Schwierigkeiten bei anderen Anwendungen wie Playchess oder dem Videoportal führen.

Ich habe einen Datenbank mit meinen eigenen Blitzpartien und möchte diese Partien in meinem Repertoire berücksichtigen?

Bitte zunächst die Datenbank mit den Partien, hier „MyInternetGames“ öffnen. Dann die Blitzpartien, die in Betracht kommen, aufrufen und durchgehen.

In der Notation auf den Zug gehen, der in das Repertoire übernommen werden soll und in der Werkzeugleiste auf

„Als Mein Zug markieren“ klicken. Das Programm wechselt in die Ansicht „Meine Züge“, so dass die Veränderung des Repertoires leicht nachvollziehbar ist.

Ideal ist natürlich, wenn Sie die Gelegenheit nutzen und nacharbeiten. 10. – Sd7 ist hier wahrscheinlich besser als 10. -le6

Soweit der Überblick über den Aufbau eines Eröffnungsrepertoires mit Fritz 17 - Eröffnungstrainer.

Sollten Sie zum Thema Nachfragen haben oder Anregungen für weitere Tutorials, dann schreiben Sie mich unter Martin.Fischer@chessbase.com an.

Das ganz große PC-Schachprogramm - Jetzt mit FAT FRITZ

Fritz, genau jenes Schachprogramm, das seit über 25 Jahren (!) die gesamte Schachwelt fasziniert: Siege gegen Garry Kasparov und den damaligen Weltmeister Vladimir Kramnik, innovative Trainingsmethoden für Amateure & Profis, fast 20 Jahre Internetschach auf dem Fritz-Server u.v.m.

Fritz, das „populärste deutsche Schachprogramm“ (Der Spiegel), bietet alles, was Sie als Schachfreund brauchen. Und das Sahnehäubchen: mit Fritz17 sind Sie teilnahmeberechtigt für die 1. Deutschen Online-Meisterschaft***!

Mehr...

Links