TV ChessBase: Wer hat's erfunden?

von ChessBase
02.07.2010 – Bisher war die Analyse zumeist exklusive Leistung des Schachsports. Wer hätte zum Beispiel je von der nachfolgenden Analyse einer Tischtennispartie oder eines Eiscurling-Matches gehört? Immerhin: Moderne TV-Technik erlaubt es inzwischen sogar Fußballkommentatoren, in der Pause oder nach dem Spiel auf dem Bildschirm mit farbigen Markierungen (!) Spielzüge zu erklären und Verbesserungen vorzuschlagen. Neuerdings ist es sogar möglich, die Steine, pardon: Spieler, auf dem Bildschirm in die optimalen Positionen zu verrücken. Rasenschach! Auch wenn heute vielleicht irgendwo ein Fußballspiel mit nachfolgender Analyse gezeigt werden sollte... Wir schlagen vor: Geben Sie sich nicht mit der Kopie zufrieden. Schauen Sie das Original!  Mit Oliver Reeh und André Schulz. Ab 17 Uhr (Kostenloser Zugang für Fritz 12- Premiummitglieder). Anwesenheitskontrolle! Niederländer und Brasilianer sind entschuldigt.Schach spielen im Internet...Fritz 12 im Shop...  

ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024 ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan

Mehr...


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren