UKA Masters im Dresdner Schachsommer

19.08.2015 – Heute beginnt in Dresden das UKA Masters. Daniel Fridman, Georg Meier und Alexander Donchenko sind gesetzt. In einem Challenge-Turnier qualifizierten sich Falko Bindrich, Rasmus Svane und Matthias Blübaum als weitere Teilenehmer. Das Turnier wird im Rahmend es Dresdner Schachsommers ausgetragen, zu dem unter anderem noch das parallel gespielte ZMD Open gehört. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Pressemitteilung (Ralf Mulde)

Schachfestival Dresden ZMDI Open 2015

Teilnehmer des German Masters stehen fest



Das "Challenge" des ZMDI Open Dresden 2015 findet zeitgleich mit dem Open des Hauptfeldes statt. Es ist ein neunrundiges Schnellturnier deutscher Titelträger. Die besten drei Ränge qualifizieren für das sich direkt anschließende "German Masters", einem sehr starken Wettbewerb mit nur sechs Spielern.

Eingangs der vorletzten, der achten Runde führte IM Rasmus Svane die Tabelle mit 5,0 Punkten an, dahinter rangierten GM Falko Bindrich und GM Dennis Wagner mit je 4,5 Punkten und reichlich Hoffnungsträger mit 4,0 Punkten. Es hatte sich also noch keiner der Champions vom Feld absetzen können, das war Spannung pur! Würde am Ende einmal mehr die Feinwertung entscheiden müssen?

Das war tatsächlich der Fall. GM Falko Bindrich (2598 Elo, 6,0 Pkt.), IM Rasmus Svane (2484 Elo, 6,0 Pkt.) und GM Matthias Blübaum (2545 Elo, 5,5 Pkt.) sicherten sich in genau dieser Reihenfolge die ersten drei Plätze. GM Dennis Wagner (2425 Elo, 5,5 Pkt.), Ferenc Langheinrich (2385 Elo, 5,5 Pkt.) und IM Ilja Schneider (2490 Elo, 5,5 Pkt.) folgten ihnen.

Die drei Sieger

Alle Teilnehmer

Endstand Challenge

1. Falko Bindrich TSV Bindlach Aktionär-Schachabt GM 2598 2619 6 44.5 379
2. Rasmus Svane Hamburger SK von 1830 eV IM 2484 2524 6 42.5 380
3. Matthias Blübaum SAbt SV Werder Bremen GM 2545 2606 5.5 47.5 366.5
4. Dennis Wagner SV Hockenheim GM 2425 2563 5.5 45 376
5. Ferenc Langheinrich SV Empor Erfurt   2385 2319 5.5 42.5 365
6. Ilja Schneider Schachfreunde Berlin 1903 e.V. IM 2490 2465 5.5 40.5 364
7. Matthias Dann TSV Schott Mainz IM 2463 2444 5 47 372
8. Raj Tischbierek USV TU Dresden GM 2433 2420 5 38.5 374.5
9. Jens-Uwe Maiwald USV TU Dresden GM 2453 2427 5 37 374.5
10. Lars Thiede Schachfreunde Berlin 1903 e.V. IM 2437 2396 5 37 368.5
11. Felix Meißner Hamburger SK von 1830 eV FM 2298 2271 4.5 34.5 365.5
12. Felix Graf SG Trier IM 2478 2487 4 41.5 362.5
13. Michael Fedorovsky FC Bayern München e.V. IM 2452 2448 3 37.5 344.5
14. Anatoly Donchenko SK 1858 Gießen IM 2391 2249 3 37 354
15. Oliver Brendel SV 1920 Hofheim IM 2287 2252 2 36.5 342.5
16. Gerald Löw TSV Bindlach Aktionär-Schachabt FM 2273 2214 1.5 39 343

 

Die Spieler, die nicht unter die ersten Drei gelangten, können nach einer kurzen Pause in das bereits laufende Open einsteigen und sich ihre im Challenge eroberten Punkte gutschreiben lassen.

Im Open wurden bisher drei Runden gespielt. In drei Gruppen stehen hier insgesamt 236 Teilnehmer im Wettbewerb, darunter rund 10% Frauen. Die stark wechselnden Temperaturen ergeben für manche vielleicht sogar konditionelle Probleme, aber das gut klimatisierte Hotel "Wyndham Garden Dresden" mit Spa und sonstigen "Faulenz-Einrichtungen" wird sicher darüber hinweg helfen. Es ist eine große Zahl sehr starker Titelträger an den Start gegangen, auch das verheißt in der kommenden attraktives Schach.

Das "Wyndham Garden Dresden"


Fotos: Schachfestival


Turnierseite mit Berichten...

 


Themen UKA Masters
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren