Ukraine und China vor Gewinn der Goldmedaillen

29.10.2004 – In der gestrigen Vorschlussrunde konnte man am Spitzentisch wieder jene extrem unsportliche Unsitte beobachten, die man bei Offenen Turnieren, egal ob Einzel- oder Mannschaftswettbewerbe, leider viel zu häufig sieht. Die Mannschaften der Ukraine und Georgien trennten sich mehr oder minder kampflos unentschieden 2:2 nach wenigen Pseudozügen. Wertet man dies als Ergebnisabsprache, wäre das ein klarer Regelverstoß. Die Ukraine steuert ebenso wie China (Sieg gegen Indien) bei den Frauen auf eine Goldmedaille zu. Noch nicht vergeben sind die Silber- und Goldmedaillen. Die deutschen Mannschaften liegen nach Unentschieden weiter im oberen Mittelfeld. Heute wird auf dem parallel stattfindenden FIDE-Kongress über die Vergabe der Schacholympiade 2008 entschieden. Offizielle Seite...Bericht, Fotos, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

36. Schacholympiade
Calvià 14. bis 31.10.2004

Offizielle Seite...



Scheinschach
Von André Schulz

Eine der skandalösen Unsitten im Schach ist es, bei Offenen Turnieren die letzten Runden nicht mehr zu spielen, sondern kampflose, bzw. nach ein paar Pseudozügen, Unentschieden zu vereinbaren. Dies kann auf zahlreichen Offenen Turnieren beobachtet werden, z.B. bei den Europameisterschaften, aber auch bei Mannschaftsturnieren wie der Europameisterschaft der Vereine oder den Schacholympiaden. Vor zwei Jahren in Bled machten Russland und Ungarn ein kamploses Remis nach wenigen Sekunden, um sich selbst Gold und Silber zu sichern. Bei der Europameisterschaft der Vereine, kürzlich in Izmir, verfolgte der NAO Chess Club die gleiche Politik. Nachdem sich die Mannschaft zuvor durch gute Leistungen in den ersten Runden an die Spitze gespielt hatte, wurde die letzte Runde nicht mehr gespielt und stattdessen mehr oder weniger klar kampflos remis gegeben. Mannschaftsführer und Spieler bei NAO ist Joel Lautier. Während der Spieler Joel Lautier ein Kurzremis spielte (Fillipov-Lautier...), erklärt der Schachpolitiker und ACP-Präsident Joel Lautier auf einer Pressekonferenz in Brissago einige Tage später, dass die ACP nun den Kampf gegen die Kurzremisen aufnehmen werde. Dann fährt der ACP-Präsident nach Mallorca, wird wieder zum Spieler und spielt ... ein Kurzremis (Kacheishvili-Lautier...). Es ist gut, wenn die ACP gegen die kampflosen Partien vorgehen will. Noch besser ist es, wenn ihre Vertreter mit gutem Beispiel voran gehen.


USA gegen die Ukraine aus Runde 10


Die Ukraine steht vor dem Titelgewinn


Georgien schlug Russland in Runde 12


Anand und Sasikiran, die indischen Spitzenbretter


Indien gegen Russland aus Runde 9


In der gestrigen 13. und vorletzten Runde passierte wieder genau der gleiche Skandal wie bei jeder der Schlussrunden in Offenen Turnieren. Das Spitzenspiel zwischen der Ukraine und Georgien wurde zum Schaden der anderen Mannschaften nicht mehr ausgetragen, sondern mit Hilfe kurzer Remisen Unentschieden gegeben (Ukraine-Georgien...)

In den Regeln der Schacholympiade heißt es:


"Prior agreement between players as to the result of individual games or of a match shall be penalized with the utmost severity. If any such agreement is proved to have taken place, the points apportioned by it shall be annulled and the matter shall be referred to the Appeals Committee for the fixing of the penalty."

Der Veranstalter und die FIDE sollte eindringlich prüfen, wann ein solcher Regelverstoß vorliegt, und wie man ihn ahndet. Wenn die Schiedsrichter, ähnlich wie bei der Handyregelung, klare Anweisungen haben, wird das Phänomen der Pseudopartien sehr rasch der Vergangenheit angehören.

An Tisch Zwei gewann Usbekistan gegen Spanien A. Rustam Kasimdzhanov schlug Alexei Shirov. Russland gewann gegen Kuba. Unentschieden (Ausgekämpft!) trennten sich Frankreich und Armenien, sowie Israel und die USA.

Das deutsche Team spielte Unentschieden gegen Tschechien. Grafs Niederlage gegen Navarra glich Gustafsson aus.


Vallejo (Spanien)


Rafael Vaganjan (Armenien)


Topscorer Vassily Ivanchuk (Ukraine)


Magnus Carlsen (Norwegen)


Nigel Short will von Natalia Zhukova wissen, wo man sich diese Frisur machen lassen kann

Bei der Frauenolympiade schlug China Indien und Russland Georgien jeweils mit 2:1. Den entscheiden Sieg besorgte, Zhao Xue bzw. Nadezhda Kosintseva, die ihre Gesamtbilanz auf 9 aus 11 erhöhte. Russland und Frankreich spielten Unentschieden. Ebenso Deutschland und Aserbeidschan.


Alexandra Kosteniuk an ihrem freien Tag


Marie Sebag (FRA)

Partien:

Partien der Runde 1 (Männer)...
Partien der Runde 2 (Männer)...
Partien der Runde 3 (Männer)...
Partien der Runde 4 (Männer)...
Partien der Runde 5 (Männer)...
Partien der Runde 6 (Männer)...
Partien der Runde 7 (Männer)...
Partien der Runde 8 (Männer)...
Partien der Runde 9 (Männer)...
Partien der Runde 10 (Männer)...
Partien der Runde 11 (Männer)...
Partien der Runde 12 (Männer)...

Partien der Runde 1 (Frauen)...

Partien der Runde 2 (Frauen)...
Partien der Runde 3 (Frauen)...
Partien der Runde 4 (Frauen)...
Partien der Runde 5 (Frauen)...
Partien der Runde 6 (Frauen)...
Partien der Runde 7 (Frauen)...
Partien der Runde 8 (Frauen)...

Partien der Runde 9 (Frauen)...
Partien der Runde 10 (Frauen)...
Partien der Runde 11 (Frauen)...
Partien der Runde 12 (Frauen)...

 

Stand vor der letzten Runde:

Männer
Rg. Snr Team Anz + = - Wtg1 Wtg2 
 1  2 Ukraine        13 9 4 0 36.5 400.5 
 2  1 Russia         13 10 0 3 33.5 401.5 
 3  4 Armenia        13 7 4 2 33.0 396.0 
 4  3 Israel         13 7 4 2 32.5 398.0 
 5  5 India          13 9 0 4 31.5 394.5 
 6 10 United States  13 6 4 3 31.5 394.0 
 7 18 Cuba           13 8 1 4 31.5 390.0 
 8 20 Bulgaria       13 9 1 3 31.0 393.5 
 9 11 Georgia        13 8 3 2 31.0 392.5 
10 12 France         13 8 3 2 30.5 388.0 
11 16 China          13 8 3 2 30.5 378.5 
12 14 Azerbaijan     13 7 2 4 30.0 389.0 
13  9 Poland         13 6 3 4 30.0 387.5 
14 21 Czech Republic 13 6 6 1 30.0 379.5 
15 29 Switzerland    13 5 5 3 30.0 377.5 
16 30 Uzbekistan     13 8 1 4 30.0 376.0 
17 13 Germany        13 6 3 4 30.0 375.0 
18  8 Netherlands    13 8 1 4 30.0 372.0 
19 24 Greece         13 6 1 6 30.0 371.0 
20 31 Norway         13 7 1 5 30.0 361.5 
Frauen:
Rg. Snr Team Anz + = - Wtg1 Wtg2 
 1  1 China             13 10 1 2 29.0 297.0 
 2  3 United States     13 9 3 1 25.5 305.5 
 3  2 Russia            13 8 3 2 25.5 300.0 
 4  4 Georgia           13 9 1 3 25.0 296.0 
 5  8 France            13 8 2 3 24.5 292.0 
 6 13 Hungary           13 8 3 2 24.0 302.5 
 7 12 Slovakia          13 8 2 3 24.0 280.5 
 8  6 India             13 8 3 2 23.5 305.5 
 9  5 Ukraine           13 5 6 2 23.0 295.0 
10 27 England           13 6 2 5 23.0 289.0 
11 22 Vietnam           13 7 1 5 23.0 267.5 
12  7 Poland            13 6 3 4 22.5 297.0 
13 20 Lithuania         13 7 2 4 22.5 288.0 
14  9 Bulgaria          13 6 3 4 22.5 285.5 
15 14 Armenia           13 7 2 4 22.5 283.5 
16 24 Sweden            13 6 5 2 22.5 281.5 
17 11 Serbia Montenegro 13 5 4 4 22.5 279.5 
18 10 Romania           13 5 5 3 22.5 275.0 
19 15 Netherlands       13 7 2 4 22.5 272.5 
20 16 Germany           13 6 3 4 22.0 283.0 
21 23 Cuba              13 9 1 3 22.0 276.5 
22 33 Israel            13 6 3 4 22.0 275.5 
23 19 Azerbaijan        13 7 2 4 22.0 274.5 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren