Ulrich Geilmann erklärt Rücktritt aus Bundesliga-Vorstand

von ChessBase
18.07.2023 – Ullrich Geilmann, 2. Vorsitzender des Bundesliga e.V. hat seinen Rücktritt aus dem Vorstand des Bundesliga e.V. erklärt. Auf Facebook begründete er seinen Entschluss damit, dass er seine kostbare Zeit nicht "weiterhin für ignorante Vereinsfunktionäre verschwenden (möchte), die nichts für das deutsche Schach tun wollen." Der Bundesliga e.V. hatte versucht, durch besondere Teilnahmebedingungen die Bundesligamannschaften zur Nachwuchsförderung und Vereinsarbeit zu verpflichten. Dagegen hatte der SK Kirchweyhe mit Erfolg geklagt. | Foto: Ullrich Geilmann (www. ullrich-geilmann.de)

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ullrich Geilmann hat am Wochenende auf Facebook seinen Rücktritt aus dem Vorstand der Schachbundesliga erklärt. 

Rücktritt mit sofortiger Wirkung

Sehr geehrter Herr Präsident (…), geschätzte Vorstandskollegen, werte Vertreter der Mitgliedervereine!

Seit 2007 bin ich in verschiedenen ehrenamtlichen Funktionen für die Schachbundesliga tätig. Meine langjährigen Aktivitäten als Teamchef der SF Katernberg 1932 e. V. waren dabei genauso anregend, wie die Aufgaben als Schatzmeister und später Vizepräsident des Schachbundesliga e. V.. Einigen von Euch dürfte vielleicht auch bekannt sein, dass ich mich hier auch finanziell engagiert habe.

Gleichwohl sind insbesondere in letzter Zeit Entwicklungen eingetreten, die in mir profunde Zweifel daran geweckt haben, ob ich noch gewillt bin, mein beruflich bedingt schmales Zeitbudget zusätzlich durch eine umfangreiche Tätigkeit zu belasten. Dieser Zwiespalt hat sich gerade in den letzten Wochen und Monaten durch die bekannten rechtlichen Auseinandersetzungen um die Turnierordnungsregelungen und die formellen Zulassungskriterien sowie den damit in Zusammenhang stehenden Konfrontationen vergrößert. Hinzu kam in Einzelfällen eine wenig wertschätzende und nur selten wirklich zielführende Kritik an der Arbeit des Präsidiums, das lediglich Mehrheitsentscheidungen umgesetzt hat!

All dies hat mich darin bestätigt, diesen Weg nicht mehr weiterzugehen.

Ich möchte Euch daher davon in Kenntnis setzen, dass ich mein Amt als Vizepräsident des Schachbundesliga e. V. mit sofortiger Wirkung zur Verfügung stelle. In Anbetracht der augenblicklichen Lage wäre ich allerdings bereit, meine entsprechenden Aufgaben noch bis zu alsbaldigen Neuwahlen kommissarisch weiterzuführen, falls dies gewünscht wird.
Dies ist ein Anlass, mich bei Euch für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Mein besonderer Gruß gilt hier meinen Vorstandskollegen (…), die mich in meinen Aufgaben immer freundschaftlich unterstützt haben. Insofern bleibe ich der Sache gewogen und Euch weiterhin verbunden.

(…)

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Schachgrüßen

Ullrich Geilmann

Erklärung auf Facebook...
 


Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.