US-Meisterschaft: Shankland führt

24.04.2018 – Nach seinem Sieg über Varuzhan Akobian führt Samual Shankland zur Halbzeit das Feld bei der US-Meisterschaft an. Fabiano Caruana kam gegen Ray Robson ebenfalls zu einem Sieg und liegt einen halben Punkt dahinter. In der Frauenmeisterschaft feierte Annie Wang ihren vierten Sieg. (Fotos: Lennart Ootes)

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Shankland vor Caruana

Halbzeit bei den US-Meisterschaft im Saint Louis Chess & Scholastic Center! In der Offenen Meisterschaft führt keiner der Favoriten, sondern Samual Shankland. Der 26-Jährige besiegte in der gestrigen 6. Runde Varuzhan Akobian. Mit den schwarzen Steinen wählte Shankland in der Klassischen Variante der Nimzoindischen Verteidigung ein Abspiel mit frühem d5, folgendem dxc4, verbunden mit dem Manöver b6 und La6, das Garry Kasparov vor 20 Jahren in einem Blitz-Wettkampf gegen Vladimir Kramnik erstmals anwandte. In den letzten Jahren kam die Variante sporadisch vor. Unter anderem spielte Anand so bei der Schnellschach- und Blitz-WM in Riadh  - gegen Akobian. Diese Partie wird Sam Shankland bei der Vorbereitung sicher aufgefallen sein.

 

Im Unterschied zur Vorgängerpartie tauschte Shankland hier nicht mit 10...Dc6 die Damen, sondern sorgte mit 10...h6 für Prophylaxe am Königsflügel. Schwarz erhielt in der Folge sehr bequemes Spiel.

 

Schwarz erreichte allmählich Vorteil, gewann einen Bauern und dann das Endspiel. In der kritischen Phase der Partie hatten beide Spieler aber in der folgenden Stellung einen taktischen Kniff übersehen, was besonders Shankland ärgerte.

 

Den zweiten Tagessieg fuhr Fabiano Caruana in seiner Partie gegen Ray Robson ein.

Fabiano Caruana

Caruana spielte mit den schwarzen Steinen und entschied sich für die Russische Verteidigung, in seiner Hand eine gefährliche Waffe. Um dem frühen Damentausch auszuweichen, opferte Carauna einen Bauern und erhielt mit seinem Läuferpaar genügend Kompensation. Zur Linienöffnung vor dem lang rochierten weißen König bot der WM-Herausforderer später einen weiteren Bauern an.

 

Weiß lehnte das Bauernopfer ab, das Unheil kam dann aber doch wenige Züge später auf der offenen a-Linie.

 

A World champion's guide to the Petroff

The great popularity of the Petroff Defence at the highest level has attracted general attention lately. Many strong players employ this opening with great success and with both colours. Unfortunately, the opinion of the Petroff Defence as a sterile drawish opening seems to be firmly implanted in many minds. The author tries to dispel these myths and presents his understanding of the matter. He examines the most popular lines and provides a large number of ideas that will enable you to play Petroff successfully, with either colour.

Mehr...

Hikaru Nakamura lieferte sich mit Jeffrey Xiong ein wildes Gefecht in der Wiener Partie und stand gut. In der Diagrammstellung vergab er aber mit 19. Txb4 seinen Vorteil. 

 

The ABC of the Vienna

Old fashioned? Certainly! Infrequent? Definitely! Underestimated? Without a doubt! Dangerous? You must draw your own conclusions, but International Master Andrew Martin argues that the Vienna is a good practical choice.

Mehr...

Wesley So holte gegen Zviad Izorias ungewöhnliche Eröffnung (1.d4 d5 2.c4 e6 3.Sf3 a6!?) nichts heraus. Remis endeten auch die Partien zwischen Yaroslav Zherebukh und Alex Lendermann, beziehungsweise  Alexander Onischuk und Awonder Liang.

Partien

 

Tabelle

 

Frauenmeisterschaft

Das Maß der Dinge in der Frauenmeisterschaft ist die 15-jährige Annie Wang.

Annie Wang

Annie Wang

Gestern besiegte sie Dorsa Derakshani und feierte damit schon ihren vierten vollen Punktgewinn im Turnier. Nazi Paikidze hielt Annie Wangs Tempo bis gestern mit, gab dann aber gegen Maggie Feng einen halben Punkt ab. Auf dem dritten Platz liegt Irina Krush, die mit Schwarz gegen Anna Zatonskih gewann, ihre frühere Dauerrivalin im Kampf um den Titel. Tatev Abrahamyan gewann gegen Akshita Gorti, Anne Sharevich setzte sich gegen Sabine Foisor durch und Jennifer Yu holte einen ganzen Punkt gegen Rusudan Goletiani. 

Partien

 

Tabelle

 

 

Video: Saint Louis Chess Center

Turnierseite...

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren