US-Meisterschaft: So und Akobian starten mit Siegen

von André Schulz
19.04.2018 – Zum Auftakt der US-Meisterschaften starteten Wesley So und Varuzhan Akobian mit Siegen. Awonder Liang nahm Fabiano Caruana einen halben Punkt ab. Auch in der Frauenmeisterschaft gab es in Runde 1 zwei Entscheidungen. (Foto: Lennart Ootes)

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ersklassigen Feld und erstklassige Präsentation

Fast 200.000 US-Dollar stehen bei den US-Meisterschaften 2018 zur Verteilung bereit. 50.000 USD gehen an den Sieger. In der Meisterschaft der Frauen beträgt der Preisfonds immerhin noch die Hälfte des Betrages: 100.000 USD Gesamtpreisfonds, 25.000 USD für die neue Meisterin. Zum Vergleich: Die neue Europameisterin wird 11.000 Euro erhalten und muss sich gegen ein viel stärkeres Feld durchsetzen.

Mit dem neuen WM-Herausforderer Fabiano Caruana, Hikaru Nakamura und Wesley So sind drei Spieler der absoluten Weltklasse in der Offenen Meisterschaft dabei. Awonder Liang ist der jüngste Spieler im Feld. Er ist gerade 15 Jahre alt geworden und gehört zur kommenden Generation starker US-Spieler.

Hinter dem Schachboom in den USA steckt der Milliardär Rex Sinquefield, der 2007 das Chess & Scholastic Center gründete und seitdem als Mäzen große Summen in das US-Schach investierte. Die US-Landesmeisterschaften werden seit einigen Jahren in Saint Louis ausgetragen und sind dank hoher Preisgelder stest excellen besetzt. Sinquefield und das Organisationsteam im Chess-Center sorgen aber auch für angemessene "Begleitmusik". Nicht nur die Spieler, auch die Übertragungen ins Internet und die Live-Kommentare der Experten sind Weltklasse.

Live-Video: Chess Center St. Louis

 

Gestern wurde die erste Runde der US-Meisterschaften ausgetragen. Erste Erfolge feierten Wesley So gegen Yaroslav Zherebukh und Varuzhan Akobian gegen Alexander Onischuk, beide mit den schwarzen Steinen.

Wesley So

 

In der Partie zwischen Alexander Onischuk und Varuzhan Akobian interpretierte Schwarz die Holländische Stonewall-Variante auf sehr dynamische Weise. In einer lebendigen Partie entschied ein vorgerückter schwarzer Freibauer die Partie:

 

Oniskuk und Akobian

The Dutch Stonewall - A fighting repertoire against 1.d4

In der Holländischen Stonewall-Variante kämpft Schwarz vom ersten Zug an um die Initiative. Gehen Sie mit GM Erwin l'Ami auf eine faszinierende Reise und lassen Sie sich von ihm die Tiefe und den Reiz dieser attraktiven Eröffnung demonstrieren!

Mehr...

Youngster Awonder Liang bekamm zum Auftakt mit Fabiano Caruana ein dickes Brett zum Bohren, hielt die Partie aber in ruhigen Gewässern und erarbeitete sich einen halben Punkt gegen den 2800-Spieler.

 

 

 

Frauenmeisterschaft

Die Frauenmeisterschaft

Auch in der parallel an gleichem Ort durchgeführten Frauenmeisterschaft gab es in der Auftaktrunde zwei Entscheidungen. Nazi Paikidze gewann mit Schwarz gegen Jennifer Yu und im Duell der Teenager besiegte Annie Weng mit den weißen Steinen Maggie Feng.

 

 

 

 

 

 

Turnierseite...

 

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren