US-Meisterschaft: Shankland und Caruana im Gleichschritt

von Klaus Besenthal
29.04.2018 – Bei der US-Meisterschaft in St. Louis wurde gestern die 10. Runde gespielt. Samuel Shankland (Fotos: Lennart Ootes) konnte seinen halben Punkt Vorsprung auf Fabiano Caruana verteidigen: Zwar gewann Caruana in äußerst überzeugendem Stil mit den schwarzen Steinen gegen Yaroslav Zherebukh, doch auch Shankland konnte, ebenfalls mit Schwarz, seine Partie gegen Alexander Onischuk gewinnen. Nachdem er eine taktische Möglichkeit für einen rascheren Gewinn übersehen hatte, musste sich Shankland hierfür allerdings durch ein langwieriges Endspiel hindurchkämpfen. Im Frauenturnier ist der Vorsprung von Annie Wang gegenüber Nazi Paikidze auf einen halben Punkt geschmolzen - dort ist es jetzt also ebenso spannend wie bei den Männern!

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Open

Die gesamte Partieanlage von Yaroslav Zherebukh wirkte nicht überzeugend. Fabiano Caruana kam schnell zu bequemem Spiel, das ihm - als Schwarzem - sogar Initiative versprach. Nach einem Fehler Zherebukhs wurde aus Caruanas besserer Stellung gar binnen kürzester Frist ein vernichtender Angriff:

 

Fabiano Caruana produziert derzeit eine Glanzpartie nach der nächsten.

Taktische Übersehen sind auch auf höchstem Niveau keine Seltenheit mehr, was wohl nicht zuletzt auf die Verkürzung der Bedenkzeit und den gestiegenen Stress der Profis angesichts von immer mehr Reisen und Terminen rund um die Welt zurückzuführen sein dürfte. Ein solches Übersehen unterlief Alexander Onischuk, doch Samuel Shankland konnte nicht davon profitieren - er bemerkte den Fehler seines Gegners nicht. Vom Ergebnis her war es schließlich egal. Shankland gewann trotzdem:

 

Samuel Shankland könnte heute Abend neuer US-Meister werden.

Von den anderen Spielern ist vor allem noch Wesley So erwähnenswert, der, ebenso wie Shankland, aber anders als Caruana, in diesem Turnier noch keine Partie verloren hat. Seit gestern steht aber fest, dass So Shankland keinesfalls mehr erreichen kann - was einer zu großen Zahl von Remisen auf Seiten Sos geschuldet ist.

Partien

 

 

Tabelle

 

Frauenmeisterschaft

Bei den Frauen kam die führende Annie Wang zu einem Remis gegen Anna Zatonskih, während ihre Verfolgerin Nazi Paikidze gegen Tatev Abrahamyan gewinnen konnte. Wang geht mit einem halben Punkt Vorsprung in die Schlussrunde.

Tatev Abrahamyan, Nazi Paikidze

Partien

 

 

Tabelle

 

 

Live Video: St. Louis Chess Center

 

 

Turnierseite...



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Cembalo Cembalo 29.04.2018 03:06
Diese sogenannten "Analysen" sind keine. Z.B. bei der Caruanapartie: Es ist überhaupt nicht sofort offensichtlich wieso nach Tf1 Weiss aufgibt. OK, natürlich gibt es ...De5, ...Db2 usw. Aber man kann jedenfalls den nächsten Zug nicht einfach als bekannt voraussetzen bzw. ohne ein weiteres Wort darüber zu verlieren, 0 zu 1 hinschreiben. Statt Herrn B. sollte ein GM oder erfahrener IM diese Partien kommentieren, oder wenigstens am Schluss mal als Zweitsicht drübersehen. Bei dessen Analysen kommt dies nämlich ständig vor. Offensichtlich schaltet er einfach die Engine bei der Analyse ein statt selber zu denken.
1