USA-Meisterschaften in Seattle

11.01.2003 – Als Bobby Fischer 1966 US-Meister wurde, betrug sein Preisgeld 2.500 Dollar. Dieses Jahr wird der neue Meister das Zehnfache mit nach Hause nehmen und auch die Frauenmeisterin bekommt noch 12.000 Dolalr. Das ist unter anderem auch ein Verdienst der vor drei Jahren gegründeten AF4C (American Foundation for Chess). Die Stiftung bemüht sich sehr um das Schach an Amerikas Schulen und organisiert neben den US-Meisterschaften so prestigeträchtige Veranstaltungen wie das USA-China Gipfeltreffen. Bobby Fischers Nachfolger wird gesucht. Und nicht nur als US-Meister.Mehr...Partien der ersten beiden Runden zum Nachspielen... Offizielle Seite mit Live-Übertragungen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren