Vachier-Lagrave gewinnt Rapidturnier beim GCT Paris

von André Schulz
30.07.2019 – Maxime Vachier-Lagrave hielt am 3. Tag des Rapidturniers der Grand Chess Tour in Paris seinen Vorsprung fest. Ein Sieg und zwei Remis reichten dem Franzosen zum Turniersieg. Alexander Grischuk wurde Zweiter. | Fotos: Lennart Ootes/ Grand Chess Tour

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Ein Sieg, gegen Jan-Krzyszof-Duda, und zwei Remis am dritten Spieltag reichten Maxime Vachier-Lagrave, um bei der Grand Chess Tour in Paris das Schnellschachturnier zu gewinnen. Die ersten zwei Spieltage hatte der Franzose mit "+3" abgeschlossen und war damit in Führung gegangen. Am Ende gewann er mit 6,5 Punkten nach 9 Runden. 

Die Partie gegen Vachier-Lagrave war für Duda ein Desaster. Seine Moskauer Variante gegen Vachier-Lagraves Einladung zur Najdorfvariante erwies sich als echter Rohrkrepierer. 

Nach gut 20 Zügen stand Weiß in einer demolierten Position mit dem Rücken zur Wand. 

 

Eine Katastrophenstellung. Schwarz spielte 23... f3 und Weiß gab auf. Nach dem Wegzug der Dame würde Schwarz beispielsweise mit dem Manöver Tg7-c7 und Da3 mit Matt auf c1 mattsetzten.

Vachier-Lagrave und die Sizilianische Dampfwalze

Power Play 21: Ein Repertoire für Schwarz gegen die Anti-Sizilianer

Nehmen Sie das Morra-Gambit zuversichtlich an. Zähmen Sie den Grand Prix Angriff. Lassen Sie jeden ängstlichen 2.c3-Spieler zittern. Ob Offener oder Geschlossener Sizilianer – Sie können 1...c5 zu einer gefährlichen Waffe machen.

Mehr...

Zweiter wurde Alexander Grischuk, der am Schlusstag zwei seiner drei Partien gewinnen konnte, gegen Ian Nepmniachtchi und gegen Fabiano Caruana.

 

Schwarz hat eine schöne Angriffstellung und entschied die Partie mit 35... Sf3+ 36.gxf3 gxf3 37.Tfb1 Tg7 38.Dxg7+ Dxg7+ 39.Kf1 Th6 40.Ke1 Dxc3+ 0-1

Hikaru Nakamura und Ian Nepomniachtchi lieferten einen lehrreichen Beitrag zur Endspieltheorie.

 

Dieses Läuferendspiel ist remis, dann Schwarz kann den verlustfreien Marsch des Bauern zum Umwandlungsfeld nicht erzwingen. Weiß spielte jedoch unachtsam 88.Kd4? und das verliert: 88...Lb6+ 89.Ke5 Lc7+ (89...Lf2? 90.Lxf2 Kxf2 91.Kf4 funktioniert nicht.) 90.Kf5 Lg3 91.Lc3 h4 92.Ld4 h3 (Oder 92...Kg2-+) 93.Lg1 Lf2 0-1

Richtig war 88.Kc4 Lb6 89.Lh4= (89.Kd5? Lf2-+) 88.Kc2=

Da war Nakamura...

... not amused.

Heute ist Ruhetag. Morgen geht es mit dem Blitzturnier weiter.

 

Ergebnisse

Runde 7

 

Runde 8

 

Runde 9

 

Endstand Rapid

 

Partien

 

Livekommentar zum 3. Spieltag

Turnierseite...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren