Vallejo gewinnt Wettkampf gegen Topalov

11.06.2012 – Francisco Vallejo Pons, mit einer Elo-Zahl von 2697 Nummer eins des spanischen Schachs und Nummer 50 der Weltrangliste, behielt auch am dritten Tag des Ciudad Leon Masters Schnellschachwettkampfs gegen Veselin Topalov, mit 2751 Nummer zwölf der Weltrangliste, die Nerven. Nach vier Partien lag Vallejo Pons mit 2,5:1,5 in Führung und sicherte sich gleich in der ersten Partie des Tages mit einem Sieg den Wettkampf. Damit war die sechste und letzte Partie des Wettkampfs sportlich bedeutungslos geworden, aber mit einem Sieg konnte Topalov das Gesamtergebnis ein wenig freundlicher gestalten. Am Ende und nach sechs umkämpften, wenn auch nicht fehlerfreien Partien, stand es 3,5:2,5 für den Spanier, der als Außenseiter in den Wettkampf gegangen war.Turnierseite...Bilder und Partien...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...






Tag drei des Wettkampfs beginnt. Topalov fand erneut kein Rezept und verlor Partie und Wettkampf.


Veselin Topalov und der spanische Schachjournalist Leontxo Garcia bei der Pressekonferenz.


Leontxo Garcia fragt Wettkampfsieger Vallejo Pons nach seiner Sicht der Dinge.


Javier Ochoa, der Präsident des Spanischen Schachverbands (links), freut sich über den Sieg von Paco Vallejo (rechts).


Von links nach rechts: Schiedsrichter Joaquin Espejo, Javier Ochoa, Jose Maria Lopez Garcia Benito, Leons Beauftragter für Sportangelegenheiten und Schachjournalist Leontxo Garcia.


Manchmal braucht man keine Zahlen, um zu wissen, wer gewonnen hat. Zusätzlich zum Preisgeld erhielten Vallejo Pons und Veselin Topalov edlen spanischen Wein überreicht.







Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren