Verhandlungen Kamsky vs. FIDE

11.02.2008 – Mit seinem Sieg im World Cup hat Gata Kamsky sich für das Kandidatenfinale qualifiziert und trifft dort auf den gesetzten Veselin Topalov. Als Termin für das Match wird der Dezember 2008 gehandelt. Die Organisation wurde dem bulgarischen Schachverband übertragen, Austargungsort ist vermutlich Sofia. Kamsky, von Beruf Anwalt, hat in einem Brief an die FIDE zu den Bedingungen des Wettkampfes eine Reihe von Fragen formuliert. Er beklagt u.a. den im Vergleich zum WM-Kampf Anand gegen Kramnik geringen Preisfonds, möchte wissen, wieso der Wettkampf vom bulgarischen Verband durchgeführt wird, ohne dass es zuvor eine ordentliche Ausschreibung gegeben hätte und kritisiert außerdem die zeitgleiche Austragung des Wettkampfes mit dem Grand-Prix-Turnier in Doha, an dem er ebenfalls gerne teilgenommen hätte. Die schriftliche Konversation, mit einigen Ergänzungen von Gata Kamskys Vater Rustam, hat Fernando Arrabal in seinem Schachblog veröffentlicht.Chess Express Arrabal...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren