Viel "Muhibah" beim Malyasia Schachfestival

06.09.2005 – vom 20.Augist bis 10.Septemeber findet in der Hauptstadt Kuala Lumpur das dreiwöchige Malaysia Schachfestival statt, das die Turniere IGB Dato’ Arthur Tan Malaysia Open 2005 , Chevrolet Chess Challenge, Offenen Blitzmeisterschaft von Malaysia 2005, 25. ASTRO Merdeka Chess Championships und FIDE-Zonenturnier 3.3. umfasst. Zum 2. Dato’ Arthur Tan Malaysia Open hatten sich 27 Titelträger angemeldet. Sieger wurde auf überragende Weise Wang Hao mit 10 aus 11 Punkten. Der junge Chinese hatte bereits durch seinen Sieg beim Dubai Open auf sich aufmerksam gemacht hatte. Chairman Dato’ Tan Chin Nam sprach in seiner Eröffnungsrede den Gemeinsam an, mit dem das Schach die Kulturen verbindet und den die Malysier "Muhibah" nennen. Edwin Lam berichtet aus Kuala Lumpur. Muhibah...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Malaysia Schachfestival 2005 -
Ein Geist der Gemeinschaft und des
Muhibah
Von Edwin Lam Choong Wai


Büro des Premierministers (links) in Putrajaya, die modernste und umweltfreundliche Verwaltungshauptstadt von Malaysia

Am 19. August 2005 begann in Kuala Lumpur die Eröffnungsfeier des Malaysia Schachfestivals 2005, ein dreiwöchiges Schachfest, das vom 20. August bis zum 10. September 2005 stattfindet. Mit folgenden Turnieren: dem 2. IGB Dato’ Arthur Tan Malaysia Open 2005 (www.malaysiaopen.net), der Chevrolet Chess Challenge, der offenen Blitzmeisterschaft von Malaysia 2005, den 25. ASTRO Merdeka Chess Championships und dem FIDE-Zonenturnier 3.3.


Eröffnungsfeier


Chairman Dato’ Tan Chin Nam hält die Begrüßungsrede

Die Eröffnungsfeier begann mit einem Willkommensgruß des Chairman Dato’ Tan Chin Nam. In seiner kurzen Ansprache begrüßte er alle Teilnehmer, die natürlich aus Malaysia, aber auch aus weiter entfernt liegenden Ländern wie den USA, Australien, Frankreich oder Japan gekommen waren. Danach dankte er den Firmen- (IGB Corporation Berhad, ASTRO und HICOMOBIL) und den Einzelsponsoren, vor allem seinem langjährigen Freund und Kollegen Baillieu Myer aus Australien für ihre Unterstützung.

Dato’ Tan sprach auch über muhibah im Schach. Muhibbah ist ein Ausdruck aus dem malaiischen, der wachsendes Verständnis füreinander bezeichnet, was zu Gemeinschaft und Einheit führt. Er erklärte: “… Ich kenne nichts, was muhibah oder kulturelles Verständnis so sehr fördert wie das Schach”. Schach, mit über 156 der FIDE angegliederten Förderationen gilt weithin nach Fußball als meistgespielter Sport der Welt. Wenn, so Dato’ Tan, es um den Aufbau globaler Beziehungen geht, die nationale Grenzen überschreiten, erlaubt Schach das erfolgreiche Schmieden lebenslanger, geistiger Freundschaften.


Datuk Dr. Victor Wee, Generalsekretär des Tourismusministeriums von Malaysia


Feierliche Überreichung der Schecks – von links: Anthony Barragry (Mid Valley City), Borhanuddin Osman (ASTRO), Norzahid Zahudi (HICOMOBIL), Datuk Dr. Victor Wee und Dato’ Tan Chin Nam


Pressekonferenz (von links): IA Hamid Majeed, Datuk Dr. Victor Wee, Dato’ Tan Chin Nam und Dato’ Sieh Kok Chi


Von links: WFM Yang Ning, GM Ian Rogers und Wang Hao

2. Dato’ Arthur Tan Malaysia Open 2005

Das 2. Dato’ Arthur Tan Malaysia Open 2005 fand vom 20. bis zum 26. August 2005 statt. 70 Spieler nahmen an dem 11-rundigen Turnier teil, 64 davon hatten eine Elo-Zahl, 39 waren Titelträger (12 GM, 2 WGM, 10 IM, 2 WIM, 10 FM und 3 WFM).

“Taifun Wang Hao”

Während GM Ni Hua im Jahr zuvor mit 8,5 aus 11 gewonnen hatte, überrannte “Taifun Wang Hao” dieses Jahr alle seine Gegner im Sturm und erzielte nicht weniger als 10 Punkte aus 11 Partien, zwei mehr als sein ärgster Rivale GM Rogelio Antonio!

Nach der 7. Runde führte Wang Hao bereits mit einem Punkt Vorsprung und nach der neunten Runde wuchs sein Vorsprung auf zwei Punkte an (zu diesem Zeitpunkt hatte er 8,5 Punkte aus 9 Partien auf seinem Konto!). Nach einem Remis in Runde 10 mit GM Utut Adianto gewann der 16-jährige Wang Hao das Turnier bereits eine Runde vor Schluss.


Wang Hao

In der letzten Runde krönte Wang Hao ein perfektes Turnier mit einem Sieg über GM Ian Rogers. Mit einem Sieg gegen GM Dao Thien Hai kam GM Rogelio Antonio mit 8 Punkten auf den zweiten Platz.

Der Sieg des zukünftigen Großmeisters Wang Hao über erfahrene Großmeister symbolisiert das Auftauchen einer neuen Generation von asiatischen Schachspielern. Die malaiischen FM Lim Yee Weng und FM Nicholas Chan spielten das gesamte Turnier über außergewöhnlich stark, und auch der sehr viel jüngere FM Anas Nazreen Bakri brachte seinem Land Ruhm und gewann den U-16 Preis.

Christer Aplin aus Singapur schnitt ebenfalls außergewöhnlich gut ab und wurde mit 5 Punkten als bester U-12 Teilnehmer geehrt.


Thean Hou Temple, Kuala Lumpur

Auch in diesem Jahr nahmen wieder etliche bemerkenswerte Charaktere am Open teil. Saudara Panggabean Hasien aus Indonesien (Saudara ist die sehr höfliche Anrede für seine Mitmenschen hier auf den malaiischen Inseln) ist wahrscheinlich einer der freundlichsten und nettesten Menschen, die es gibt. Nicht nur begrüßt er jeden seiner Bekannten im Spiellokal mit einem festen Händedruck und einer kleinen Verbeugung, sondern verteilt außerdem noch besonders gerne ‘Geschenke’ an jeden seiner Gegner.


Der einschüchternd wirkende FM Sales

Die Statur, die Größe und der glatt rasierte Schädel von FM Sales, der kurz vorher im Juli 2005 das Australian Masters-Turnier gewonnen hatte, konnte zusammen mit der während jeder Partie ostentativ getragene Sonnenbrille schon einschüchternd wirken! Aber der Schein trügt. FM Sales ist definitiv einer der gesittetsten, gemütlichsten und freundlichsten Leute, die es gibt.


GM Antonio denkt angestrengt nach, bevor er gegen GM Dao Thien Hai aus Vietnam in ihrer Schlussrundenpartie einen Zug macht


Campo hält die Schlussansprache


Von links: IM Atanu Lahiri, FM Jones Lee, FM Jesse Noel Sales und FM Brian Jones

Die ersten 20 des 2. IGB Dato’ Arthur Tan Malaysia Open 2005:

  1. Wang Hao – 10.0 Punkte
  2. GM Rogelio Antonio – 8.0 Punkte
  3. IM Jayson Gonzales – 7.5 Punkte
  4. GM Utut Adianto – 7.5 Punkte
  5. GM Ian Rogers – 7.5 Punkte
  6. GM Nelson Mariano – 7.5 Punkte
  7. GM Nguyen Anh Dung – 7.5 Punkte
  8. GM Abhijit Kunte – 7.5 Punkte
  9. GM Eugenio Torre – 7.0 Punkte
  10. GM Dao Thien Hai – 7.0 Punkte
  11. IM Wynn Zaw Htun – 7.0 Punkte
  12. GM Koneru Humpy – 6.5 Punkte
  13. GM Edhi Handoko – 6.5 Punkte
  14. IM Situru Nathanael – 6.5 Punkte
  15. IM Abdullah Al-Rakib – 6.5 Punkte
  16. Deni Sonjaya – 6.5 Punkte
  17. IM Hossain Enamul – 6.5 Punkte
  18. IM Sriram Jha – 6.5 Punkte
  19. IM Myo Naing – 6.5 Punkte
  20. Tirto – 6.5 Punkte

 


GM Koneru Humpy aus Indien, eine der stärksten Schachspielerinnen der Welt erhält ihren Preis von Suan Ai


GM Dao Thien Hai aus Vietnam


GM Eugenio Torre von den Philippinen – Asiens erster Großmeister


GM Abhijit Kunte aus Indien erhält seinen Preis von Campo


GM Nguyen Anh Dung aus Vietnam lacht herzlich mit Campo


GM Nelson Mariano von den Philippinen


GM Ian Rogers aus Australien


GM Rogelio Antonio erhält seinen Preis von Campo, während Joyce Quek und Haslindah Ruslan zuschauen


Wang Hao hebt die Dato’ Arthur Tan Malaysia Open Trophäe hoch

Chevrolet Chess Challenge 2005

Ein Open für Spieler mit einem FIDE-Rating von max. 2200 und voll und ganz gesponsort von HICOMOBIL, der Auslieferer für Chevrolet-Autos in Malaysia. Nach 9 Runden stand der erfahrene malaiische Spieler Kamaluddin Yusof ungeschlagen mit 8 Punkten an den Spitze und gewann den ersten Preis von RM 1,500.

Die zehn bestplatzierten des Chevrolet Chess Challenge 2005:

  1. Kamaluddin Yusof – 8.0 Punkte
  2. Fairin Zakaria – 7.0 Punkte
  3. Iwan Setiawan – 6.5 Punkte
  4. Thaw Chee Yin – 6.0 Punkte
  5. Foo Chee Kin – 6.0 Punkte
  6. Masrin Erowan – 6.0 Punkte
  7. Joan Toledo – 6.0 Punkte
  8. Zach Han – 6.0 Punkte
  9. Sumant Subramaniam – 6.0 Punkte
  10. Marcus Yeoh – 6.0 Punkte

 

25. ASTRO Merdeka Team Chess Championship 2005

Die 25. ASTRO Merdeka Team Chess Championship 2005 wurde gleich nach dem 2. IGB Dato’ Arthur Tan Malaysia Open 2005 und der Chevrolet Chess Challenge ausgetragen. Im dritten Jahr in Folge gefördert von ASTRO, Malaysias erstem Bezahl-Fernsehsender, ist die Merdeka Team Chess Championship das älteste Mannschaftsturnier in Malaysia.


Die 25. ASTRO Merdeka Team Chess Championship

Die Mannschaftsmeisterschaft besteht aus zwei Turnieren mit unterschiedlicher Bedenkzeit. Die Merdeka Open Chess Championship 2005 fand vom 27. bis 29. August 2005 statt.


GM Antonio benutzt wieder seine Geheimwaffe – den ‘Doppeldecker’ Stuhl!

Die Mannschaft von Tagaytay City von den Philippinen mit GM Rogelio Antonio und GM Nelson Mariano an den Brettern 1 und 2 führte das Feld nach 8 Runden mit 25,5 Punkten an.


Das Tagaytay-Team im Kampf mit der Mannschaft aus Heilongjiang (von links: FM Wu Xi Bin, WIM Zhang Jilin, WFM Yang Ning und Wang Xinyue)


Wang Hao (vorne) und Shen Si Yuan (hinten)

Die Merdeka Rapid Open Chess Championship 2005 begann am Abend des 29. August. Am 31. August war klar, dass Tagaytay City – mit GM Antonio und GM Mariano an der Spitze – wieder mit 28.5 Punkten triumphieren würde. Ihr nächster Rivale, Cabuyao Laguna von den Philippinen, landete 3 Punkte hinter Tagaytay City. Im der Mannschaft von Cabuyao spielten FM Oliver Dimakilling und IM Ronald Dableo an der Spitze.

Malaysia Open Blitz Championship 2005

Die offene Blitzmeisterschaft Malaysias fand am Abend des Merdeka-Tags statt. Am Merdeka-Tag wird jedes Jahr die Unabhängigkeit Malaysias gefeiert, die am 31. August 1957 errungen wurde. Mit insgesamt 94 Spielern begann dieses Mammutturnier am 30. August 2005 um 19 Uhr abends. Nach 9 Runden qualifizierten sich die 16 besten Teilnehmer für das K.O. Finale. IM Tahir Vakhidov gewann das Turnier durch einen Finalsieg gegen IM Ronald Dableo.

Die 16 bestplatzierten:

  1. Wang Hao – 8 Punkte
  2. IM Ronald Dableo – 7.5 Punkte
  3. GM Nguyen Anh Dung – 6.5 Punkte
  4. WGM S. Vijayalakshimi – 6.5 Punkte
  5. IM Tahir Vakhidov – 6.5 Punkte
  6. WIM Zhang Jilin – 6.5 Punkte
  7. FM Mok Tze Meng – 6.5 Punkte
  8. GM Wu Shaobin – 6.5 Punkte
  9. IM Sriram Jha – 6.5 Punkte
  10. FM Rico O Salimbagat – 6.5 Punkte
  11. FM Wu Xi Bin – 6.5 Punkte
  12. WGM Nguyen Thi Thanh An – 6.5 Punkte
  13. FM Nicholas Chan – 6.0 Punkte
  14. IM Myo Naing – 6.0 Punkte
  15. IM Anatoli Shvedchikov – 6.0 Punkte
  16. IM Jayson Gonzales – 6.0 Punkte

Im Knock-Out:

Letzte 16:
Wang Hao 0.5 – IM Jayson Gonzales 1.5
GM Wu Shaobin 0 – IM Sriram Jha 1
IM Tahir Vakhidov 1 – WGM Nguyen Thi Thanh An 0
WGM S. Vijayalakshimi 0 – FM Nicholas Chan 1
GM Nguyen Anh Dung 0 – IM Myo Naing 1
WIM Zhang Jilin 0.5 – FM Wu Xi Bin 1.5
FM Mok Tze Meng 0 – FM Rico O Salimbagat 1
IM Ronald Dableo 1 – IM Anatoli Shvedchikov 0

Viertelfinale:

IM Jayson Gonzales 1 – IM Sriram Jha 0
IM Tahir Vakhidov 1.5 – FM Nicholas Chan 0.5
IM Myo Naing 0.5 – FM Wu Xi Bin 1.5
FM Rico O Salimbagat 0 – IM Ronald Dableo 1

Halbfinale:

IM Jayson Gonzales 0 – IM Tahir Vakhidov 2
FM Wu Xi Bin 0 – IM Ronald Dableo 2

Finale:

IM Tahir Vakhidov 1.5 – IM Ronald Dableo 0.5

 


Die berühmteste ‘teochew’ Nudel-‘kuey teow’-Suppe in Klang

Zone 3.3 Open und Zone 3.3 Frauenmeisterschaften

Vom 2. September bis zum 10. September finden die Zonenturniere der Zone 3.3 (Open) und der Zone 3.3 (Frauenmeisterschaften) in Malaysia statt. Die Zone 3.3 besteht aus Ländern wie Malaysia, Indonesien, Thailand, Myanmar, Laos, Kambodscha, Vietnam, den Philippinen, Brunei, Singapur, East Timor, Mongolei, Japan, Hongkong, Macao, Südkorea und Taiwan.

Dies ist das Zonenturnier für die kommende FIDE Weltmeisterschaft. Wenn Sie diesen Artikel lesen, sind die Zonenturniere noch immer im Gange. Kommen Sie vorbei, werfen Sie einen Blick aufs Turniergeschehen, wenn Sie in Kuala Lumpur sind, die Stadt, die wirklich ‘Wahres Asien’ ist. Oder halten Sie sich mit den Neuigkeiten und täglichen Turniernachrichten auf der Webseite der Schachförderation Malaysias auf dem Laufenden: http://tcn.sourceforge.net/

Im Rückblick

Für das Schach in Malaysia war es ein sehr aufregender August. So viele Turniere, die hier nacheinander in Kuala Lumpur stattfanden, wecken einfach größeres Interesse an dem Spiel. Mit einem weiter aufgestockten Preisfond von 18.000 USD für das 3. IGB Dato’ Arthur Tan Malaysia Open 2006 im nächsten Jahr, wird die Bedeutung des Turniers noch weiter steigen. Dieser Preisfond lockt noch mehr Spitzenspieler aus aller Welt an hier zu spielen.


Sonnenuntergang in Port Klang


Sonnenuntergang in Kuala Lumpur


Die Ruhe des Putrajaya-Sees bei Sonnenuntergang

Über den Autor

Edwin Lam ist in seiner Heimat Malaysia ein erfahrener Spieler. Er ist bei einem multinationalen amerikanischen Konzern in Kuala Lumpur als Manager für Öffentlichkeitsarbeit angestellt, liebt neben Photographie und Reisen Motorsport (Formel 1, Japanliga und die japanischen GT Championships). Wenn er nicht seinen anderen Leidenschaften nachgeht, investiert er Zeit und Kraft in das Schach. Er ist Korrespondent für Chess Asia, eine philippinische Zeitschrift und seine Artikel wurden sowohl bei Chess Kids, einer vierteljährlich in Melbourne erscheinenden Zeitschrift wie auch auf der GMChess Webseite veröffentlicht. Kürzlich erschien bei ChessCafe.com ein von ihm geschriebenes Porträt über GM Seirawan. Weitere Artikel auf Chessbase.com:

Zur Zeit trainiert er außerdem die Schulmannschaft seiner ehemaligen Schule, der Tengku Ampuan Rahimah Sekundarschule in Klang.

Links zu mehr Informationen über Schach in Malaysia:

  1. Malaysian Chess Federation’s website (http://tcn.sourceforge.net/)
  2. Gilachess.com (www.gilachess.com)

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren