Viele Entscheidungen nach dem Ruhetag

von André Schulz
17.01.2014 – Nach einem Ruhetag war heute auch wieder die Masters-Gruppe beim Tata Steel-Turnier in Wijk aan Zee im Einsatz. In den sechs Partien teilten nur Nakamura und Karjakin zur Punkteteilung. Alle anderen Partien wurden entschieden. Aronian besiegte Naiditsch und bleibt in Führung. In der B-Gruppe schloss Saric zu Jobava auf. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Sonnenaufgang an der Nordsee

Tata Steel pumpt

Ein Regenbogen grüßt


Die 5. Runde des Masters-Turniers

 

Runde 5 - Freitag, 17. Januar
Harikrishna, P. - Giri, A. 0-1
Caruana, F. - Van Wely, L. 1-0 
Rapport, R. - Dominguez, L. 0-1
Nakamura, H. - Karjakin, S. 1/2
Naiditsch, A. - Aronian, L. 0-1
So, W. - Gelfand, B. 1-0 

 

Naiditsch-Aronian

Aronian führt das Feld an

In de Partie zwischen Arkadij Naiditsch und Levon Aronian wurde einmal mehr eine Variante der beliebten Berliner Verteidigung reproduziert. Diese hat ja viele Facetten und in diesem Fall ließ Naiditsch sich seinen Läufer auf b5 schlagen, um dann den schwarze Springer mit seinem a-Bauern zu jagen und zurückzuerobern. Im weiteren Verlauf entstand eine etwas andere Bauernstruktur als sonst für  die Berliner Verteidigung üblich und schließlich ein Endspiel mit Turm und ungleichfarbigen Läufern, das beiden Seiten Chancen bot. In einer sehr spannenden Partie verschafften sich beide Seiten einen Freibauern und brachten diesen bis zu 7. bzw. 2. Reihe. Doch dann büßte Naiditsch seinen Freibauern ein und Aronian erzwang mit einem schicken Turmmanöver die Umwandlung seines eigenen.

Arkadij Naiditsch zum ersten Mal im Wijk-A-Turnier

Heute gegen Aronian

Aronian mit dem üblichen Tomatensaft

Caruana - Van Wely

Fabiana Caruana und Loek Van Wely übten die Sweshnikv-Variante und folgten der viel gespielten Variante, die zum Beispiel in der WM-Partie zwischen Anand und Gelfand, 2012, zur Anwendung gekommen war.  Nach dem Hauptzug 13...a5 endete die besagte Prartie später remis, aber das Abspiel geriet später nach der Frauen-WM-Partie zwischen Yifan Hou und Anna Ushenina in Misskredit. Van Wely wählte vielleicht deshalb mit 13...Le6 auch einen etwas anderen Weg.

Im Verlauf des Mittelspiel eroberte der italienische Topspieler einen Bauern und ging mit diesem Vorteil in ein Endspiel mit Turm und ungleichen Läufern. Van Wely versuchte mit Hilfe von Bauernopfern ein Remisendspiel mit ungleichen Läufern (ohne Türme) zu erreichen, doch das gelang ihm nicht.

So - Gelfand

In So gegen Gelfand lehnte der philippinische Großmeister die Einladung zur Sweshnikow-Variante ab und spielte mit 3.Sc3 und 4.Lc4 einen geschlossenen Aufbau. Der Herausforderer von 2012 öffnete die Stelllung im Zentrum und sucht mit seiner aktiven Dame nach Gegenspiel. Doch dann erwies sich Schwarz nach einigen ungeschickten Manövern als völlig wehrlos gegen den simplen Ausheber am Damenflügel mit a4-a5-a6.

Verpflegung für eine Partie

Wesley So besiegt Gelfand 

Rapport - Dominguez

Der Anfang der Partie zwischen Richard Rapport und Leinier Dominguez sah so aus, als sei der Ungar Opfer eines "Mausslips" geworden, wie er beim Internetschach gelegentlich vorkommt. In der Englischen Eröffnung zog der weiße g-Bauer nämlich im 3. Zug nicht nach g3, sondern nach g4. Der kubanische Großmeister ließ sich jedoch nicht beeindrucken und beantworte das originelle weiße Spiel ebenfalls mit zum Teil "unorthodoxen" Zügen.

Weiß blieb mit seinem König im Zentrum hängen und stand um den 20. Zug herum schon praktisch auf Verlust. Einen halben Zug vor dem Matt gab der Ungar im 31. Zug auf.

Richard Rapport spielt immer originell

Leinier Dominguez bleibt ccol

Nakamura - Karjakin

Sergey Karjakin

Hikaru Nakamura

Hikaru Nakamura antwortete auf Sergey Karjakins Nimzoindische Verteidigung mit der Klassischen Variante (4.Dc2), worauf Karjakin mit 4...d5 reagierte. Mit 12.Ke2!? wich Nakamura von einer Partie ab, die zwischen Morozevich und Carlsen vor fünf Jahren am gleichen Ort gespielt wurde. Der Zug war zuvor erst einmal in der französischen Liga, ebenfalls 2009, ausprobiert worden.

In diesem Abspiel hat Schwarz einen Bauern weniger, dafür aber Kompensation aufgrund seiner besseren Entwicklung. Karjakin war dann im 24. Zug der Meinung, dass ein Dauerschach das Maximale war, was Schwarz herausholen konnte, und die Partie endete remis.

Harikrishna - Giri

Anish Giri mit modischem Hoodie

Pentala Harikrishna mag klassische Eröffnungen

Thema der Partie zwischen Pentala Hariskrishna und Anish Giri war die Italienische Partie. Schon gegen Aronian hat sich der Inder als Anhänger der Klassischsten aller Eröffnungen gezeigt. Diesmal wählte er die Moderne Variante mit d3. Während Weiß am Königsflügel und im Zentrum aktiv wurde suchte Schwarz nach Gegenspiel am Damenflügel. In einer verwickelten Partie entstand schließlich ein Endspiel mit je zwei Türmen und Springern und Bauern, aus dem Schwarz am Ende mit einem Mehrbauern hervorging und in ein gewonnenes Turmendspiel überleiten konnte.

 

Die Partien der A-Gruppe

 

 

 

 

B-Gruppe

Die Challenger-Gruppe heute wieder mit Zuschauern

In der B-Gruppe hat es einen Wechsel in der Führung gegeben. Ivan Saric, der heute gegen den bisher glücklosen Etienne Goudriaan gewann, hat Baadur Jobava an der Tabellenspitze eingeholt und weist nun sogar die bessere Wertung auf.

Jobava kam heute gegen Anna Muzychuk nur zu einem Remis. Die Slowenin hat nur einen halben Punkt Rückstand auf die beiden Führenden und hat bisher eine Eloleistung von knapp 2750 Elo gespielt. Einen Sieg feierte Jan Timman über Xao Zhue und führt das Mittelfeld an. Radoslaw Wojtaszek kommt mit einem Sieg über Merijn van Delft nun auf 50%. Yu Yangyi, bisher ebenfalls unter Wert spielend, kam ebenfalls Jan Duda zu einem ganzen Punkt.

 

Ivan Saric hat Baadur Jobava eingeholt

Etienne Goodriaan sucht noch Anschluss

Jobava immer gut gelaunt

Anna Muzychuk hat eine Performance von über 2700

Radoslaw Wojtaszek

Jan Timman

Jan Duda

Kayden Troff

Dimitri Reindermann

Sabino Brunelli

Yu Yanguyi

Merijn van Delft

Benjamin Bok

Zhao Xue

Die Partien der B-Gruppe:

 

 

 

Sopiko Guramishvili, IM aus Georgien und Anish Giris Freundin, spielt im Rahmenturnier (Rundenturnier mit 10 Spielern) http://www.tatasteelchess.com/amateurs/data

 

Erwin l'Ami und Lawrence Trent kommentieren live und Sie sind gut, findet Alina L'Ami ganz objektiv

 

So blaue Augen...

 

Arianne Caoili, Levon Aronians Freundin, spielt ebenfalls im Rahmenturnier

 

Und ebenso Lorena, die Frau von Loek van Wely. Wie mag wohl die Stimmung bei Schachpaaren sein, wenn beide verloren haben.

Wer braucht noch Fitness-Training, wenn man als Fotograf unterwegs ist?

Media in Action: nicht nur effizent, sondern auch noch hübsch

Überall im Ort gibt es hängende Bauern. Wer ihnen folgt, landet im Schachshop.

Der Schachshop

Dieser hübsche Schachcomputer ist zum Schnäppchenpreis von 2750 Euro zu haben.

Kopfüber-Schach

Figuren im Asterix-Look

Schönes Ambiente

 

Live-Kommentare auf Schach.de

Alle Runden werden live auf dem Fritzserver in zwei Sprachen in bewährter Weise von unseren Kommentatoren  analysiert und kommentiert. Die deutsche Kommentierung besorgt größtenteils Klaus Bischoff, einmal übernimmt Oliver Reeh. Die englischen Kommentatoren sind im Wechsel Daniel King, Lawrence Trent, Yasser Seirawan, Simon Williams und Chris Ward.

Klaus Bischoff

Oliver Reeh

 

Deutsche Kommentatorenliste:

  

Englische Kommentatorenliste:

Rundenbeginn ist jeweils 14 Uhr, mit Ausnahme der letzten Runde, die um 12.30 Uhr beginnt. Die Live-Kommentare sind alle Primium-Mitgliedern des Fritz-Servers kostenlos zugänglich.

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

 

Spielplan und Ergebnisse der A-Gruppe:

 

Runde 1 - Samstag, 11. Januar
Dominguez, L. - Giri, A. 1/2 
Van Wely, L. - Karjakin, S. 0-1
Harikrishna, P. - Aronian, L. 1/2
Caruana, F. - Gelfand, B. 1-0
Rapport, R. - So, W. 0-1
Nakamura, H. - Naiditsch, A. 1-0 

 
Runde 2 - Sonntag, 12. Januar
Giri, A. - Naiditsch, A.  1-0
So, W. - Nakamura, H.  1/2
Gelfand, B. - Rapport, R.  0-1
Aronian, L. - Caruana, F.  1-0
Karjakin, S. - Harikrishna, P.  1/2
Dominguez, L. - Van Wely, L.  1/2

 
Runde 3 - Montag, 13. Januar
Van Wely, L. - Giri, A.  1/2
Harikrishna, P. - Dominguez, L.  1-0
Caruana, F. - Karjakin, S.  1-0
Rapport, R. - Aronian, L.  1/2
Nakamura, H. - Gelfand, B.  1/2
Naiditsch, A. - So, W.  1/2
Runde 4 - Mittwoch, 15. Januar
Giri, A. - So, W. 1/2 
Gelfand, B. - Naiditsch, A. 1/2
Aronian, L. - Nakamura, H. 1-0 
Karjakin, S. - Rapport, R. 1-0 
Dominguez, L. - Caruana, F. 1-0 
Van Wely, L. - Harikrishna, P. 1/2

 
Runde 5 - Freitag, 17. Januar
Harikrishna, P. - Giri, A. 0-1
Caruana, F. - Van Wely, L. 1-0 
Rapport, R. - Dominguez, L. 0-1 
Nakamura, H. - Karjakin, S. 1/2
Naiditsch, A. - Aronian, L. 0-1 
So, W. - Gelfand, B. 1-0 

 
Runde 6 - Samstag, 18. Januar
Giri, A. - Gelfand, B.  
Aronian, L. - So, W.  
Karjakin, S. - Naiditsch, A.  
Dominguez, L. - Nakamura, H.  
Van Wely, L. - Rapport, R.  
Harikrishna, P. - Caruana, F.  

 
Runde 7 - Sonntag, 19. Januar
Caruana, F. - Giri, A.  
Rapport, R. - Harikrishna, P.  
Nakamura, H. - Van Wely, L.  
Naiditsch, A. - Dominguez, L.  
So, W. - Karjakin, S.  
Gelfand, B. - Aronian, L.  

 
Runde 8 - Dienstag, 21. Januar
Giri, A. - Aronian, L.  
Karjakin, S. - Gelfand, B.  
Dominguez, L. - So, W.  
Van Wely, L. - Naiditsch, A.  
Harikrishna, P. - Nakamura, H.  
Caruana, F. - Rapport, R.  

 
Runde 9 - Donnerstag, 23. Januar
Rapport, R. - Giri, A.  
Nakamura, H. - Caruana, F.  
Naiditsch, A. - Harikrishna, P.  
So, W. - Van Wely, L.  
Gelfand, B. - Dominguez, L.  
Aronian, L. - Karjakin, S.  

 
Runde 10 - Samstag, 25. Januar
Giri, A. - Karjakin, S.  
Dominguez, L. - Aronian, L.  
Van Wely, L. - Gelfand, B.  
Harikrishna, P. - So, W.  
Caruana, F. - Naiditsch, A.  
Rapport, R. - Nakamura, H.  

 
Runde 11 - Sonntag, 26. Januar
Nakamura, H. - Giri, A.  
Naiditsch, A. - Rapport, R.  
So, W. - Caruana, F.  
Gelfand, B. - Harikrishna, P.  
Aronian, L. - Van Wely, L.  
Karjakin, S. - Dominguez, L.  

 

Fotos: Alina L'Ami, Joachim Schulze

Turnierseite...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren