Vier Sieger in St. Petersburg

von André Schulz
31.08.2015 – Im Rahmen des St. Petersburger Schachsommers wurde zum Ausklang am Wochenende ein Schnellschachturnier mit reichlich prominenter Beteiligung ausgetragen. Nachdem Alexander Riazantsev in der zehnten Runde Alexei Shirov schlagen konnte, reichte ihm in der Schlussrunde eine Remis gegen Rublevsky zum geteilten ersten Platz. Rublevsky, Amonatov und Alexeev holten ebenfalls 8,5 Punkte. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

 

 

 

Im Zuge des St. Petersburger Schachsommers wurde am Wochenende ein Schnellschachturnier mit viel prominenter Beteiligung ausgetragen. angeführt wurde die Setzliste von Peter Svidler, Sergei Rublevski und Alexei Svidler. Vor der zehnten Runde lagen fünf Spieler mit sieben Punkten gleichauf: Neben Rublevski und Shirov noch Riazantsev, Amonatov und Inarkiev. Svidler hatte in der 9. Runde gegen Khismatullin verloren und war zurückgefallen.

In einem der Spitzenspiele der zehnten Runde ging Alexander Riazantsev nach einer wilden Partie gegen Alexei Shirov als Sieger hervor.

Alexander Riazantsev

Alexei Shirov

Riazantev - Shirov

 

 

 

In der Schlussrunde teilten Riazantsev und Rublevsky ohne großen Kampf den Punkt, was ihnen den geteilten ersten Preis, zusammen mit Farrukh Amonatov und und Evgeny Alekseev, einbrachte. Shirov wurde Fünfter.

 

Sergei Rublevsky

Evgeny Alexeev

 

 

...

 

Partienauswahl

 

 

 

Turnierinformation...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.