Vier Weißsiege in San Luis

06.10.2005 – Vier Mal 1.e4, vier Endspiele, vier Mal gewann Weiß. Die 7. Runde der WM in San Luis war eine Freude für alle Anhänger von 1.e4. Spitzenreiter Veselin Topalov spielte weiterhin kompromisslos und gewann ein kompliziertes Schwerfigurenendspiel gegen Rustam Kasimdzhanov, Peter Leko besiegte Michael Adams, der sich Russisch verteidigte, und Peter Svidler gewann gegen Judit Polgar mit der Variante des Najdorf-Sizilianers, mit der er gegen Topalov kurz zuvor verloren hatte. Morozevich schließlich nutzte das stürmische Angriffsspiel Anands zu einem Konter, der ihm am Ende den Sieg brachte. Bei Halbzeit in San Luis führt Topalov mit 6,5 aus 7 und hat zwei Punkte Vorsprung vor Svidler mit 4,5 aus 7. Die achte Runde beginnt heute abend, 20 Uhr, live auf dem Fritz-Server. Offizielle WM-Seite...Partien der 7. Runde...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren