Vincent Keymer Dritter in Vandoeuvre

von Georgios Souleidis
01.01.2020 – Vom 26. bis 30. Dezember fand das 16. offene Schachturnier in Vandoeuvre (Frankreich) statt. Im A-Open starteten 90 Teilnehemer, darunter als bester von fünf deutschen Spielern Vincent Keymer. Der 15-jährige Großmeister belegte mit 7,0 Punkten einen guten dritten Platz. Den Sieg holte sich der einheimische GM Christian Bauer mit 7,5 Punkten. | Fotos: Offizielle Webseite

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Nach dem Erreichen seiner dritten Großmeister-Norm beim FIDE Chess.com Grand Swiss auf Isle of Man im Oktober legte Vincent Keymer eine Turnierpause ein und spielte nur in der Schachbundesliga vier Partien. Zum Abschluss des Jahres ließ es sich der jüngste Großmeister Deutschlands aber nicht nehmen und nahm am offenen Turnier in Vandoeuvre teil.
 

Vincent Keymer in Vandoeuvre

Unter den 90 Teilnehmern im A-Open befanden sich ungefähr ein Drittel Titelträger und Keymer war an drei gesetzt. Von Beginn an spielte Keymer vorne mit und erzielte 7,0 Punkte aus neun Partien. Er verlor nur gegen den Turniersieger Christian Bauer in der sechsten Runde, konnte sich aber letztendlich mit einem abschließenden Sieg gegen Vadim Malakhatko auf Platz drei vorarbeiten. Keymers Leistung mit 2605 war großmeisterlich und eine Bestätigung für den positiven Trend der letzten Monate.

Vincent Keymers Partien in Vandoeuvre 2019

 

Die Turnierteilnahme in Vandoeuvre kann auch als Trainingsmaßnahme unter erschwerten Bedingungen, neun Runden in fünf Tagen, angesehen werden kurz vor dem ersten Höhepunkt des Jahres 2020, denn Keymer nimmt beim Tata Steel Challengers in Wijk aan Zee teil.

Endstand Vandoeuvre Open 2019

Pl   Nom Elo Cat. Fede Ligue Club Pts Cu. Perf
1 g BAUER Christian 2632 F SenM PAC Nice Alekhine 40½ 2735
2 g MOUSSARD Jules 2598 F SenM IDF Asnières - Le Grand Echiquier 36½ 2672
3 m KEYMER Vincent 2520 F MinM     7 36½ 2605
4 m POLIVANOV Anatoliy 2420 F SenM     7 35½ 2517
5 m JOIE Sebastien 2406 F SenM BFC Esbarres Bonnencontre Echecs 34 2513
6 g IKONNIKOV Vyacheslav 2501 F SepM EST L'Echiquier du Rhin Gambsheim 33 2495
7 f LAURENT-PAOLI Pierre 2393 F JunM OCC Echecs Club Montpellier 32 2462
8 m TILICHEEV Viacheslav 2493 F SenM     6 35½ 2529
9 g MALAKHATKO Vadim 2470 F SenM ARA Cercle d'Echecs Bressan 6 34 2480
10 m MAURIZZI Marc Andria 2404 F BenM EST Bischwiller 6 33½ 2483
11 m TRAVADON Loic 2412 F CadM IDF Cergy Pontoise Echecs 6 33 2485
12 f BRESSAC Stephane 2318 F SenM PAC Cannes Echecs 6 32½ 2442
13 m DI NICOLANTONIO Lucas 2408 F SenM BFC Esbarres Bonnencontre Echecs 6 30 2430
14 g ABERGEL Thal 2477 F SenM CVL C'Chartres Echecs 6 30 2415
15 m RAKOTOMAHARO Fy Antenaina 2438 F SenM EST Mulhouse Philidor 31½ 2396
16 g HAUB Thorsten Michael 2420 F SepM NOR L'Echiquier Dieppois 30½ 2397
17   BRESSY Theo 2288 F JunM OCC Echecs Club Montpellier 30½ 2367
18   GERTOSIO Franck 2313 F SenM ARA Ste Foy Echecs 29 2320
19 m VILLEGAS Pierre 2346 F SenM PAC C.E.M.C. Monaco 28½ 2322
20 f PHILIPPE Guillaume 2398 F SenM EST L'Echiquier Châlonnais 25½ 2258
21   SCHMIT Vincent 2121 F SenM IDF Livry Gargan "La Dame de Sévigné" 24½ 2305
22   DJIDJELI Sofiane 2282 F JunM ARA Echiquier des Lions - Lyon Oullins 23½ 2150

insgesamt 90 Teilnehmer

Ausgewähllte Partien

 

Offizielle Webseite



Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH, SPIEGEL ONLINE oder die Deutsche Presse-Agentur. Falls er mal nicht schreibt, Training gibt oder auf seinem YouTube-Kanal Schach lehrt, versucht er aktiv am Brett zu beweisen, dass 1. e2-e4 der beste Eröffnungszug ist.