Vitaly Kunin gewinnt Weihnachstopen in Zürich

von André Schulz
02.01.2020 – "Zwischen den Jahren" fand in Zürich schon zum 43sten Mal das traditionelle Weihnachstopen statt. 90 Spieler, darunter zehn Großmeister nahmen teil. Der erste Preis ging an Vitaly Kunin. | Foto: Gerd Densing

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Starke deutsche Beteiligung beim 43. Weihnachtsopen in Zürich

Mit 90 Teilnehmern im Meisteropen, darunter zehn Großmeistern, war das Weihnachtsopen in Zürich, bereits das 43ste Mal ausgetragen quantitativ und qualitativ stark besetzt. Mit Maxime Lagarde, Lance Henderson de la Fuente, Rasmus Svane und Dennis Wagner bewarben sich einige jüngere internationale Großmeister um den ersten Platz im Meisterturnier, das mit sieben Runden nach Schweizer System ausgetragen wurde.

Am Ende hatte jedoch der 36-jährige "Oldie" Vitaly Kunin die Nase vorn. Er holte wie Maxime Lagarde sechs Punkte, wies aber gegenüber dem Franzosen die bessere Zweitwertung auf. Vorjahressieger Haik Martirosyan. kam mit einem halben Punkt Rückstand als Dritter ins Ziel. Rasmus Svane wurde mit ebenfalls 5,5 Punkten Vierter. Dennis Wagner belegte mit 5 Punkten den zehnten Platz.

Beste Frau im Turnier wurde Laura Unuk, die mit 4,5 Punkten Fünfzehnte wurde. In der letzten Runde spielte Laura Unuk mit Weiß gegen Rasmus Svane, erreichte nach der Eröffnung eine gute Stellung, wurde dann aber vom deutschen Nationalspieler überspielt.

In der Diagrammstellung

 

entschied der Lübecker mit 59... Sd2, gefolgt von 60... Dxh1 und 61... Tc1 die Partie endgültig für sich.

Am parallel ausgetragenen Allgemeinen Open beteiligten sich 270. Hier gewann dorian Asslani mit 6,5 Punkten nach besserer Zweitwertung vor Mikayel Martirosyan, dem Vater des GM Haik Martirosyan.

Austragungsort war das Hotel Crowne Plaza. Es wurde 15 Preise ausgelobt. Der erste Preis betrug 3000 CHF. Neben dem Meisteropen wurde noch ein Allgemeines Open angeboten.

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Kunin Vitaly 6,0 32,0
2 Lagarde Maxime 6,0 31,0
3 Martirosyan Haik M. 5,5 35,5
4 Svane Rasmus 5,5 30,5
5 Grover Sahaj 5,5 30,0
6 Henderson De La Fuente Lance 5,0 31,5
7 Pikula Dejan 5,0 30,5
8 Fecker Noah 5,0 30,0
9 Zhang Xiaopeng 5,0 29,5
10 Wagner Dennis 5,0 29,5
11 Maki-Uuro Miikka 5,0 29,5
12 Janoszka Arnd 5,0 28,5
13 Paltrinieri Nicholas 4,5 29,0
14 Hakimifard Ghazal 4,5 27,5
15 Unuk Laura 4,5 26,5
16 Florescu Codrut Constantin 4,5 24,5
17 Damjanovic Vuk 4,5 24,0
18 Angst Oliver 4,5 23,0
19 Akermann Thomas 4,5 23,0
20 Wagner Leopold Franziskus 4,0 28,5

90 Spieler

Partien

 

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.