Vitiugov gewinnt in Gibraltar

01.02.2013 – 1.2.2013 - Drei Spieler lagen vor der letzten Runde des 11. Tradewise Gibraltar Chess Festivals in Führung, doch am Ende des Turniers landeten vier Spieler auf dem ersten Platz: Die bisherigen Spitzenreiter Nikita Vitiugov, Maxime Vachier-Lagrave und Nigel Short, die in der letzten Runde alle über ein Remis nicht hinauskamen, sowie Chanda Sandipan, der sich mit einem Schlussrundensieg gegen Le Quang Liem noch an die Spitze schob. Da in Gibraltar nicht die Wertung entscheiden lassen will, kam es zu einem Play-Off. Hier hatte Vitiugov nach dramatischem Verlauf am Ende die Nase vorn.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...




Nikita Vitiugov (rechts) mit dem Geschäftsführer des Hauptsponsors Tradewise. Für seinen Sieg erhielt Vitiugov £20.000.

Dabei musste Vitiugov in der letzten Runde gegen Maxime Vachier-Lagrave einige bange Momente überstehen. Der Franzose überraschte seinen Gegner bereits im dritten Zug mit einem
originellen Eröffnungskonzept (1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.f3 e6!?) und griff danach munter an. Erst am Königsflügel, dann am Damenflügel. Doch Vitiugov parierte alle Angriffe und so endete die Partie schließlich im Dauerschach.

Weniger wild verlief die Partie zwischen Navara und Short, in der bereits im 7. Zug die Damen vom Brett verschwanden, doch das Ergebnis was das gleiche wie zwischen Vitiugov und Vachier-Lagrave: Remis..

Das gab Chanda Sandipan die Chance, mit einem Sieg gegen Le Quang Liem den geteilten ersten Platz zu erobern. Das tat er nach interessanter Partie mit einem hübschen Damenopfer.

Partien der Runden 1 bis 10

Im Blitz-Tie-Break (10 Minuten für die ganze Partie + 5 Sekunden Inkrement pro Zug) verließ Chandipan allerdings das Glück und er schied gleich im Halbfinale gegen Vitiugov aus. In der zweiten Begegnung des Halbfinales gewann Short gegen Vachier-Lagrave und so spielten Short und Vitiugov im Finale um Titel und Geldpreis.

Partien Play-Off Halbfinale

2012 gewann Short im Tie-Break des 10. Tradewise Chess Festivals gegen Hou Yifan, dieses Jahr hatte er weniger Glück. Nach dramatischen Zeitnotschlachten unterlag er Vitiugov mit 0,5:1,5.



Partien Play-Off -Finale


Der Frauenpreis von £12.000 ging an die Chinesin Zhao Xue, die mit 7,5 aus 10 ein hervorragendes Turnier spielte und in der letzten Runde alle Gewinnversuche Vassily Ivanchuks abwehren konnte.


Zhao Xue

Bester deutscher Teilnehmer war Daniel Fridman. Er kam ebenfalls auf 7,5 Punkte.

Schlussstand an der Spitze:


Themen: Vitiugov
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren