Viva Las Vegas!

von ChessBase
26.08.2009 – Vergessen Sie alles, was Sie bisher über die Geschichte der Schachweltmeisterschaft zu wissen glaubten. In Wirklichkeit war es so: Die Sowjetunion hat den WM-Titel nach dem Zweiten Weltkrieg mit Hilfe der Organisation FIDE für sich vereinnahmt. 1972 konnte der US-Amerikaner Robert Fischer endlich die sowjetische Vormacht brechen. Er verteidigte dann seinen Titel erfolgreich gegen Boris Spasski 1992. Bevor Fischer den Titel erneut verteidigen konnte, und zwar gegen den offiziellen Herausforderer der WCF (World Chess Federation) Stan Vaughan, zog er sich 2001 vom Schach zurück und starb schließlich im letzten Jahr. Seitdem ist Stan Vaughan (52) der rechtmäßige Titelinhaber der WCF. 2007 verteidigte Vaughan den WM-Titel erfolgreich gegen Francisco Metz (11-0). Vaughan tritt in diesem Jahr erneut zur Titelverteidigung an. In "The World Chess Championship" spielt er gegen den neuen offiziellen WCF Herausforderer Varuzhan Akobian. Der Wettkampf beginnt am 1. Dezember 2009 in Las Vegas. Mehr über Stan Vaughan...Pressinfo...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren