Vladimir Kramnik in Paris

26.05.2006 – Vladimir Kramnik befindet sich offensichtlich auf dem Weg der Besserung. Nachdem ihn eine schwere Gelenksentzündung gezwungen hatte, eine Weile keine Turniere zu spielen, führt er jetzt das russische Team bei der Schacholympiade an Brett 1 an und gewann gestern eine wichtige Partie gegen Levon Aronian im Spitzenmatch Russland - Armenien. Vor der Olympiade absolvierte Kramik noch eine Reihe von Werbeveranstaltungen für das Schach. Eine davon war die Ernst & Young Chess Trophy, ein originelles Schachturnier, bei der französische Universitätsmannschaften die Chance hatten, ein Platz beim Uhrensimultan gegen den klassischen Weltmeister zu gewinnen. Bericht und Fotos...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

2006 ERNST & YOUNG CHESS TROPHY :

Vladimir Kramnik spielt gegen französische Studenten


Die 15. Ernst & Young Trophy fand am 13. und 14. Mai in Paris statt.

31 Universitäten stritten um das Recht, ein 2x90 Minuten-Handicap Simultan gegen Vladimir Kramnik im Französischen Senat spielen zu dürfen.

Die Universität von Caen beherrschte das Turnier. Die glücklichen Gewinner waren:

1. Université de Caen Lettres-Sciences 6,5/7
2. Polytechnique Lille 5,5/7
3. Dauphine 5/7
4. Centrales Nantes 4,5/7
5. Mines de Paris 4,5/7
6. Ecole Normale Supérieure (ULM1) 4,5/7
7. Arts & Métiers (ENSAM) 4,5/7
8. Sciences-Po 4,5/7

Nach 3 Stunden Spielzeit hatte Vladimir Kramnik 7 Partien gewonnen und ein Unentschieden mit der Universitätsmannschaft von l'Ecole des Mines in einer remislichen Stellung gemacht, wo Kramnik allerdings deutlichen Zeitvorteil hatte (28 Minuten für Kramnik gegen 7 für die Studenten).



Das offene Studententurnier in den Räumen von Ernst&Young in Neuilly




Thomas Dauphin, der Turnierschiedsrichter


OrganisEchecs - der Technikraum


(von links nach rechts)- Carsten Hensel (Vladimir Kramniks Manager)- Vladimir Kramnik- Olivier Macard von Ernst & Young, die Organisatoren der Veranstaltung.


Frage & Antwort Stunde mit den Studenten

Sonntag, 14. Mai, 2006 - Beim französischen Senat in Paris: Zusammen mit Jean-Claude Moingt, Präsident des Französischen Schachverbands verkündet Olivier Macard die Turniersieger und die acht besten Schulen, die für das Simultan gegen Vladimir Kramnik ausgewählt wurden



Und dann die Preisverleihung…


Die Gewinner der Ernst & Young Trophy : "UNIVERSITE DE CAEN - LETTRES-SCIENCES"


Die Mannschaft der "UNIVERSITE DE CAEN - LETTRES-SCIENCES" empfängt die Ernst & Young Trophy und verschiedene andere Preise


2. Platz: "POLYTECHNIQUE LILLE"


3. Platz: "DAUPHINE"


Vladimir Kramnik beginnt das Uhrensimultan



Am Ende des Simultans analysiert Vladimir Kramnik die Partien




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren