Von Bergen und Dopingproben

26.07.2002 – Aha, die Tour de France schon wieder? Nein, diesmal nicht. Es waren die Bieler Schachfreude, die am vergangenen Sonntag in den Genuss einer Dopingprobe kamen. Bei der Schweizerischen Schnellschachmeisterschaft tauchte eine Abordnung des Schweizer Olympischen Komitee auf und und verlangte Urinproben von den besten drei Schweizer Spielern und drei weiteren ausgelosten Spielern zwecks Durchführung von Dopinguntersuchungen. Da war die Überraschung groß. Wenn heute Abend (live ab 20.15 auf schach.de) Shredder gegen Milov seine erste Partie des Wettkampfes gegen die Schweiz spielt, ist es jedoch eher unwahrscheinlich, dass man von ihm danach eine Dopingprobe verlangen wird.Bericht und Fotos... Mehr zu Shredder gegen Schweizergarde... Offizielle Turnierseite Biel...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren