Vorschläge der ACP

17.09.2007 – Die Spielergewerkschaft ACP (Association of Chess Professionals) hat sich mit zwei Anliegen an die FIDE gewandt. Zum Einen dringt die ACP auf eine Standardisierung der Bedenkzeiten, da es für die Spieler sehr schwierig sei, bei aufeinander folgenden Turnieren mit völlig unterschiedlichen Bedenkzeiten zu spielen. Im anderen Fall protestiert die ACP gegen die Regelverstöße der FIDE bzw. ECU bei der Nominierung der Spieler für den World Cup. Die ECU hatte bei der Durchführung der Europameisterschaften die Regeln der FIDE zur Nominierung für den World Cup nicht eingehalten. Vereinheitlichung der Bedenkzeitregelungen (ACP)... Regelverletzungen bei der Nominierung der Spieler für den World Cup (ACP)...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren