Vorsicht..., Luxemburg!

09.09.2008 – "Es gibt keinen 'Kleinen' mehr", ist eine Erkenntnis der Fußballer, die Schachspieler schon viel früher gewonnen haben. Man vergleiche z.B. das Kräfteverhältnis zwischen Deutschland und Aserbaidschan im Fußball und im Schach. Aber auch andere "kleine" Nationen verbessern ständig ihre Trainingsmethoden. So hat der Luxemburgische Verband, derzeit mit einem Großmeister und drei Internationalen Meistern auf Rang 71 der FIDE-Rangliste, zur Vorbereitung auf die kommende Schacholympiade für seine Nationalspieler ein ChessBase-Trainingscamp einberufen. Als Seminarleiter wurde kein Geringerer als ChessBase-Spezialist GM Philipp Schlosser engagiert. Claude Birtz, Präsident der FLDE, berichtet, dass die Spieler sehr angetan waren und auf eine Ausweitung des Angebots hoffen. Fotobericht beim FLDE...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren