Vorweihnachtsturnier: Das Vugar Gashimov Memorial 2022

von André Schulz
13.12.2022 – Vom 17. bis 24 Dezember findet in Baku das traditionelle Vugar Gashimov Memorial statt. Vier aserische und sechs internationale Top-Spieler tragen ein kombiniertes Schnellschach- und Blitzturnier aus. Die erste Runde wird am 18. Dezember ab 11 Uhr MEZ gespielt. An den folgenden Tagen geht es um 12 Uhr MEZ los.

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vom 17. bis 24. Dezember wird in Baku das traditionelle Vugar Gashimov Memorial gespielt, in Erinnerung an den 2014 verstorbenen aserischen Top-Großmeister. Austragungsort ist das Fairmont Baku Hotel. Organisiert wird das Turnier von der Vugar Gashimov Foundation. 

Das Turnier wird als Einladungsturnier mit zehn Spielern im Schnellschach und Blitzschach ausgetragen. Vier Teilnehmer kommen aus dem Gastgeberland. Außerdem nehmen sechs internationale Spieler teil. Aserbaidschans Spitzenspieler Shakhriyar Mamedyarov führt die Setzliste nach Elo an. Außerdem spielen Rauf Mamedov, der erst 17-jährige Großmeister Aydin Suleymanli und der 20-jährige Abdulla Gadimbayli. Die Liste der sechs internationalen Teilnehmer wird von Richard Rapport angeführt, der seinen ungarischen Verband verlassen hat und nun unter rumänischer Flagge antritt. Ebenfalls Elozahlen über 2700 weisen Gukesh (Indien), Wang Hao (China), Francisco Vallejo-Pons (Spanien), Nodirbek Abdusattorov (Usbekistan) und Sam Shankland (USA) auf. Wang Hao hatte nach dem Kandidatenturnier in Jekaterinburg 2019-21 seinen Rücktritt vom Turnierschach aus gesundheitlichen Gründen erklärt. Inzwischen hat er sich aber wieder erholt und spielt wieder Turniere.

Die Eröffnungsfeier, mit der Auslosung, findet am 18. Dezember, ab 13 Uhr Ortszeit (10 Uhr MEZ) statt. Die erste Runde wird eine Stunde später (11. Uhr MEZ) gespielt.

Am 18., 19., und 20. Dezember wird das Schnellschachturnier mit drei Runden pro Spieltag, neun Runden insgesamt, im Modus jeder gegen jeden ausgetragen. Am 19. und 20. Dezember ist ab 15 Uhr Ortszeit (12 Uhr MEZ) Rundenbeginn. Die folgenden Runden beginnen jeweils eineinviertel Stunden später.

Nach den drei Spieltagen des Schnellschachturniers wird ein Ruhetag eingelegt.

Am 22. Dezember folgt das zweitägige und doppelrundige Blitzturnier. Neun Runden werden am 21. Dezember gespielt, die vier restlichen Runden am 23. Dezember. Rundenbeginn ist wieder um 15 Uhr (12 MEZ). Die nächsten Runden folgen im Abstand von 20 Minuten.

Die Bedenkzeit im Schnellschachturnier wird mit 15 Minuten plus 10 Sekunden Zugabe pro Zug gespielt. Im Blitzturnier wird mit 3Minuten plus 2 Sekunden Zeitzugabe gespielt.

Beim Schnellschachturnier werden die Punkte doppelt gezählt, also 2 Punkte für einen Sieg und 1 Punkt für ein remis.

Bei Punktgleichheit am Ende des Turniers zählt die direkte Begegnung als erste Zweitwertung, dann die höhere Anzahl von Siegen.

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure