Wahlanfechtung erfolgreich: Olga Birkholz ist neue Vizepräsidentin Sport

von André Schulz
01.07.2019 – Beim letzen Kongress des Deutschen Schachbundes war die Wahl zum Vizepräsidenten Sport zwischen Klaus Deventer und Olga Birkholz besonders knapp. Klaus Deventer gewann im dritten Wahlgang, doch im zweiten Wahlgang gab es eine Unregelmäßigkeit. Olga Birkholz war nun mit ihrem Einspruch erfolgreich. | Foto: Frank Hoppe (Schachbund)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Im Rahmen des vergangenen ersten "Meisterschaftsgipfels" in Magdeburg wurde auch der Wahlkongress des Deutschen Schachbundes durchgeführt. In einer Kampfabstimmung setzte sich der Amtsinhaber Ullrich Krause bei der Wahl zum Präsidenten des DSB gegen Uwe Pfenning durch. 

Besonders knapp fiel die Wahl zum Vizepräsidenten Sport aus. Hier stellte sich Klaus Deventer zur Wiederwahl, hatte aber mit Olga Birkholz eine Gegenkandidatin. Deventer gewann den ersten Wahlgang (99:98) blieb aber ohne absolute Mehrheit. Den zweiten Wahlgang gewann Olga Birkholz mit 112:104, doch es gab eine Stimme mehr in der Wahlurne als es Delegierte im Kongress gab. Der Wahlgang wurde deshalb für ungültig erklärt. Den 3. Wahlgang entschied Klaus Deventer für sich. Er wurde zum Wahlsieger erklärt.

Olga Birkholz erhob Einspruch gegen das Wahlergebnis und argumentierte, dass sie den 2. Wahlgang auch ohne die zuviel gezählte Stimme gewonnen hätte. Das Schiedsgericht des Deutschen Schachbundes entschied nun in ihrem Sinne und erklärte Olga Birkholz zur Wahlsiegerin. Olga Birkholz ist damit zur Vizepräsidentin Sport gewählt worden.

Olga Birkholz | Foto: Klaus Steffan


Pressemitteilung des Deutschen Schachbundes

Wahlanfechtung durch Olga Birkholz erfolgreich

Olga Birkholz hatte unmittelbar nach dem Kongress die Wahl zum Vizepräsidenten Sport angefochten. Das Schiedsgericht hat dieser Anfechtung heute stattgegeben und festgestellt, dass sie auf dem Bundeskongress vom 01.06.2019 in Magdeburg zur Vizepräsidentin Sport gewählt worden ist.

Wir bedanken uns bei Klaus Deventer für seinen jahrzehntelangen Einsatz für den Deutschen Schachbund in unterschiedlichsten Funktionen und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Ullrich Krause

Präsident des Deutschen Schachbundes

Olga Birkholz, 1961 geboren, ist Frauen-FIDE-Meisterin und spielt für Bindlach und Augsburg (Frauenbundesliga). Sie war zuvor schon (seit 2017) als Referentin für Ausbildung im Schachbund tätig. 2018 wurde sie Olga Birkholz ist Senioren-Vizeeuropameisterin der Frauen.

Meldung beim Deutschen Schachbund...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren