Warum im Herbst?

28.02.2012 – Die Terminierung von FIDE-Turnieren war früher ein von allen Organisatoren gefürchteter Vorgang. Allzu oft legte die FIDE ihre Turniere so in den Turnierkalender, dass selbst Traditionsturniere von Überschneidungen betroffen waren. Nachdem der Weltschachbund in den letzten Jahren durch den Versuch langfristigerer Planung von dieser Gewohnheit nur wenig Gebrauch gemacht hat, erinnerte er sich aber dieser wieder bei der Terminierung des kommenden Kandidatenturniers. Dieses schlug nach dem Willen der FIDE im November 2012 in den Kalender ein, in einer Zeit, in der bisher Turniere wie das Pearl Spring in Nanjing gerade beendet war, das Masters in Sao Paulo/Bilbao oder das Tal-Memorial in Moskau gespielt wurden und die Chess Classic in London in den letzten Zügen der Vorbereitung lag. Vielleicht  hatte die FIDE besonders mit den Londoner Organisatoren wegen der Absage des WM-Matches noch ein Hühnchen zu rupfen und legte ihnen deshalb das Kandidatenturnier kurz vor deren Termin in London vor die Tür. Von den übrigen betroffenen Turnieren ist das Tal Memorial inzwischen in den August geflüchtet, die Organisatoren von Bilbao bitten die FIDE um Verlegung des Kandidatenturniers. Magnus Carlsen hatte sich kürzlich in einem Interview über die Terminplanung der FIDE ebenfalls beschwert.Offener Brief von Bilbao... Magnus Carlsen zur Terminplanung der FIDE...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren