Weißenburg: Kein Schach am Karfreitag

05.04.2012 – Seit 1951 finden die Mittelfränkischen Meisterschaften in aller Regel in der Karwoche, von Dienstag bis Ostersamstag, statt. Dieses Jahr ist Weißenburg der Austragungsort. "Umständehalber" wurde das Turnier nun um zwei Runden verkürzt. In Weißenburg gab es nämlich kürzlich eine Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Bürgermeister und den örtlichen Kirchen darüber, was an den "Stillen Feiertagen", z.B. am Karfreitag, im Ort veranstaltet werden darf. So hatten die Pfarrer der beiden Kirchen gegen einen verkaufsoffenen Marksonntag zu Ostern protestiert. Um einen erneuten Kirchenprotest zu vermeiden, wollte der Bürgermeister den Schachspielern den örtlichen Wildbadsaal für die Meisterschaft nur dann zu Verfügung stellen, wenn die Kirchen dem zustimmten. Diese fanden eine Schachmeisterschaft am Karfreitag im Ort jedoch deplatziert. So wird die Meisterschaft in diesem Jahr also in sieben statt in neun Runden ausgetragen und endet noch heute, an Gründonnerstag. Viele Schachspieler schüttelten nur mit dem Kopf und blieben dem Turnier fern, statt 100 Spieler wie im letzten Jahr, nehmen diesmal nur 29 teil. Der Vorsitzende des Weißenburger CSU-Stadtverbandes Klaus Drotzinger findet die Schachmeisterschaft am Karfreitag unproblematisch und hat bei Facebook eine Abstimmung platziert. Artikel bei Nordbayern.de... Protest geht weiter...Zur Abstimmung bei Facebook...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren