Weltmeisterschaft: Die 6. Partie und der verpasste Gewinn

von André Schulz
06.12.2018 – In der 6. Partie der Weltmeisterschaft verpasste Fabiano Caruana einen forcierten Gewinn, für einen Menschen schwer zu sehen. Karsten Müller hat das Endspiel noch einmal geprüft und zeigt, wie es mit Hilfe von Zugzwang gewonnen ist.| Fotos: Nikolai Dunaevsky (Agon)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Beim vergangenen Wettkampf um die Weltmeisterschaft in London zwischen Magnus Carlsen und Fabiano Caruana hatten beide Spieler Chancen auf einen Partiegewinn, nutzten sie aber nicht. Titelverteidiger Magnus Carlsen hatte seine beste Möglichkeit gleich in der ersten Partie, ließ sie aber ungenutzt.

Fabiano Caruana verpasste seine Chance auf einen klaren Vorteil in der achten Partie. Zumindest objektiv noch realer war seine Gewinnmöglichkeit im Endspiel der 6. Partie. Hier hatte Magnus Carlsen in der Defensive eine Figur gegeben, um sich in ein theoretisches Remisendspiel zu retten. Die Entscheidung war korrekt, doch im langen und schwer zu berechnenden Endspiel unterlief Carlsen eine Ungenauigkeit und dann ergab sich für Caruana eher zufällig eine Gewinnmöglichkeit.

Die Spieler schauen sich das Endspiel in der Pressekonferenz noch einmal an

Für einen Menschen war diese Gewinnfortsetzung kaum zu sehen, die mitlaufenden Computer sahen jedoch mehr oder weniger sofort, dass es an einer bestimmten Stelle für Weiß eine starke Möglichkeit gab. Der norwegische Supercomputer Sesse spuckte schon bald eine langzügige Mattansage aus.

Computer sind sehr gut im Schach, aber auch nicht unfehlbar. Festungen und Zugzwang bleiben ein schwieriges Thema. Karsten Müller hat deshalb das Endspiel der 6. Partie an der entscheidenden Stelle und die Gewinnansage noch einmal genau geprüft und skizziert hier den Gewinnweg.

Endspiele von Fischer bis Carlsen

Lassen Sie sich vom Endspielexperten Dr Karsten Müller die Finessen der Weltmeister präsentieren und erklären.

Mehr...

 

 

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren