Weltmeisterschaft für Behinderte: GM Tazbir führt

von André Schulz
12.10.2017 – Sechs Runden sind inzwischen bei der Weltmeisterschaft für behinderte Menschen in Dresden gespielt. In der Gesamtwertung liegt der Elofavorit Marcin Tazbir mit einem halben Punkt Vorsprung in Führung. (Foto: Karsten Wieland)

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Weltmeisterschaft für behinderte Menschen

Fünf Runden sind bei der 3. Weltmeisterschaft für behinderte Menschen bereits gespielt. Ausrichter ist zum dritten Mal nach 2013 der ZMDI Schachfestival e.V. Nachdem der Verein um den Dresdner Organisator Dirk Jordan diese Veranstaltung seinerzeit ins Leben gerufen hatte, erhielt er von der FIDE eine Zusage für drei Weltmeisterschaften. Für die nächste Weltmeisterschaft 2019 können sich nun auch andere Veranstalter bewerben.

Die Weltmeisterschaft wird in drei Gruppen gespielt und von den entsprechenden Schachverbänden, dem Gehörlosen-Schachverband, dem Braille-Schachverband und dem Schachverband für Menschen mit physischem Handicap unterstützt.

Eröffnet wurde die Weltmeisterschaft mit einer Feier am vergangenen Donnerstag. Dirk Jordan durfte 70 Teilnehmer aus elf Ländern und drei Kontinenten begrüßen.

Dirk Jordan (Foto: Karsten Wieland)

Als offizieller FIDE-Vertreter war der frühere deutsche Nationalspieler Thomas Luther anwesend. Der Erfurter Großmeister ist Vorsitzender der FIDE-Kommission für das Schach für Menschen mit Handicap. Die Weltmeisterschaft wird vom Weltschachbund, aber auch der Stadt Dresden und dem Land Sachsen unterstützt.

Zu Beginn der ersten Runde machte Thomas Luther dann am Brett von FM Raphael Zimmer (Deutschland) und FM Stanislav Babarykin (Russland) den symbolischen ersten Zug. Das Turnier, an dem auch zehn Frauen teilnehmen, begann sehr kämpferisch: nur vier Partien endeten remis.

Marcin Tazbir und Tadesz Zoltek, IA Martin Sebastian, hinten (Foto: Karsten Wieland)

 

Neben der Einzelwertung gibt es auch eine Teamwertung. Für diese haben sich 15 Mannschaften angemeldet. Nach sechs Runden führt der polnische Großmeister Marcin Tazbir, der mit seiner Elozahl von 2513 nominell klarer Favorit ist. Tazbir spielt unter der Domäne des ICBA (International Braille Chess Association). Mit 5,5 Punkte beträgt Tazbirs Vorsprung auf die beiden unmittelbaren Verfolger, Oliver Müller (IBCA) und Alexey Pakhomov (ICBA) nur einen halben Punkt. 

 

Pl. Name Verein / Ort   Titel Land ELO Pkt. Buchh BuSumm
1. Marcin Tazbir Poland IBCA Team 1 IBCA GM POL 2513 5.5 23 133
2. Oliver Müller Germany IBCA Team IBCA FM GER 2247 5 23 124.5
3. Alexey Pakhomov Russia IBCA IBCA IM RUS 2317 5 21.5 122
4. Evgeniy Suslov Russia IBCA Team IBCA FM RUS 2312 4.5 22 123.5
5. Bulat Kabyzhanov Kazakhstan IBCA IBCA   KAZ 2040 4.5 22 117.5
6. Artur Kevorkov Germany ICCD Team ICCD   GER 2215 4.5 21 122
7. Raphael Zimmer Germany IPCA Team 1 IPCA FM GER 2007 4.5 20.5 119
8. Rasim Nizam Bulgaria IBCA IBCA IM BUL 2161 4.5 20 120
9. Stanislav Babarykin Russia IBCA Team IBCA FM RUS 2345 4 25 125.5
10. Viktor Varezhkin Russia ICCD Team ICCD   RUS 2243 4 23.5 119.5
11. Jacek Stachanczyk Poland IBCA Team 1 IBCA IM POL 2196 4 22.5 113.5
12. Piotr Dukaczewski Poland IBCA Team 1 IBCA IM POL 2209 4 22 119.5
13. Andrei Obodchuk Russia IPCA Team 1 IPCA IM RUS 2360 4 21 121
14. Andrey Tersinsev Russia IPCA Team 1 IPCA   RUS 2139 4 20 114
15. Yuri A. Meshkov Russia IBCA Team IBCA IM RUS 2324 4 19.5 114
16. Marcin Chojnowski Poland IBCA Team 2 IBCA   POL 2099 4 19 120
17. Zygmunt Wielecki Poland IPCA Team IPCA   POL 2199 4 17.5 109
18. Ruslan Draganov Russia IBCA Team IBCA FM RUS 2174 3.5 22.5 118
19. Mirko Eichstaedt Germany IBCA Team IBCA CM GER 2138 3.5 21 120.5
20. Marek Mackowiak Poland IBCA Team 1 IBCA   POL 2068 3.5 21 119.5
21. Ilia Lipilin Russia IPCA Team 2 IPCA   RUS 1883 3.5 20 120
22. Valentin Malyuga Russia ICCD Team ICCD   RUS 2100 3.5 18 110
23. Krzysztof Checiak Poland ICCD Team ICCD   POL 2049 3.5 17.5 116.5
24. Marek Uzialko Poland IPCA Team IPCA   POL 2043 3.5 17 105
25. Dmitrij Scerbin Russia IPCA Team 1 IPCA IM RUS 2312 3.5 16.5 104
26. Krzysztof Jurkiewicz Poland IPCA Team IPCA   POL 2034 3.5 14.5 108.5

...

Auch in der Mannschaftswertung liegt Marcin Tazbir mit seinem Team, Poland IBCA 1, in Führung. Die Führung ist auch hier allerdings knapp und beträgt gegenüber Russland IBCA nur einen Punkt.

Mannschaftswertung

Pl. Mannschaft ELO Punkte Buchh BuSumm
1. Poland IBCA Team 1 2247 17 88.5 485.5
1. Marcin Tazbir 2513 5.5 23 133
11. Jacek Stachanczyk 2196 4 22.5 113.5
12. Piotr Dukaczewski 2209 4 22 119.5
20. Marek Mackowiak 2068 3.5 21 119.5
2. Russia IBCA Team 2289 16 89 481
4. Evgeniy Suslov 2312 4.5 22 123.5
9. Stanislav Babarykin 2345 4 25 125.5
15. Yuri A. Meshkov 2324 4 19.5 114
18. Ruslan Draganov 2174 3.5 22.5 118
3. Russia IPCA Team 1 2246 14.5 78.5 452.5
13. Andrei Obodchuk 2360 4 21 121
14. Andrey Tersinsev 2139 4 20 114
25. Dmitrij Scerbin 2312 3.5 16.5 104
28. Denis Palin 2172 3 21 113.5
4. Germany IBCA Team 2110 14 79 460.5
2. Oliver Müller 2247 5 23 124.5
19. Mirko Eichstaedt 2138 3.5 21 120.5
38. Dieter Riegler 2013 3 17.5 106.5
46. Frank Schellmann 2040 2.5 17.5 109
5. Poland IPCA Team 2065 14 68 423.5
17. Zygmunt Wielecki 2199 4 17.5 109
24. Marek Uzialko 2043 3.5 17 105
26. Krzysztof Jurkiewicz 2034 3.5 14.5 108.5
32. Andrzej Kozicz 1984 3 19 101

 

 

 

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren