Weltmeisterschaft: Konnte Anand gestern gewinnen?

04.05.2010 – Mit seiner gestrigen Variante hat Topalov den Weltmeister überrascht und befand sich bis zum 20. Zug in seiner Vorbereitung. Zwar war Anand in die Defensive gedrängt, aber auch ohne Vorbereitung löste er alle Probleme am Brett. Objektiv gesehen reicht das schwarze Spiele auch nicht zu mehr als zu einem Remis. Vielleicht ist die schwarze Variante sogar nur ein Bluff. Mathias Feist, der die Partie mit Fritz gründlich analysiert hat, meint, dass die Variante schon wegen 14.Dd2 kein zweites Mal aufs Brett kommt. Später ermöglichte Topalov mit 37...Kh7?! Anand noch reelle Gewinnchancen., die der Weltmeister mit 39.Da2 oder 42.Db1 hätte wahrnehmen können, aber verpasste. Beidesmal konnte Anand eine Position erreichen, ähnlich wie in der Partie, aber ohne dass Schwarz das rettende d3-d2-geschafft hätte. Heute hat Topalov zum drittletzten Mal die weißen Steine. Wird der Herausforderer heute vielleicht wissen wollen, was der Titelverteidiger gegen 1.e4 vorbereitet hat? Beginn der 8.Partie um 14 Uhr.Anmerkungen zur 7.Partie...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren