Werder Bremen auf Kurs

30.07.2020 – Werder Bremen ist mit vier Mannschaften bei der DSOL am Start. In der 1. Liga wurde man bisher der Favoritenrolle gerecht. Genauso freut sich Turnierleiter Udo Hasenberg aber auch über die Wettkämpfe von Werder Bremen 4, wo der Werder-Nachwuchs, Kinder im Alter von 6 und 7 Jahren Turniererfahrung sammelt.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Nachdruck aus Werder Bremen Schachabteilung online

Von Udo Hasenberg
Turnierleiter SchachAbt SV Werder Bremen

Nach einer Woche Pause durch den Veranstalter, um die Systeme stabiler zu machen und einige Optimierungen durchzuführen sind mittlerweile wieder einige Partien gespielt. Tabellenführung, Mittelplatz und Schlußlich, alles ist für Werder dabei.

Team 4 liegt aktuell auf dem letzten Tabellenplatz.
Insbesondere für die jüngsten im Alter von 6 bzw. 7 Jahren ist es aber sicher eine tolle Erfahrung, schon so früh für ein Werder-Team an den Start zu gehen.

Neben einer Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer, steht zumindest auch schon ein 2-2 gegen den Tabellennachbarn aus Paderborn. Bisher versuchten Theresa, Jurek, Alexander, Joshua, Jan Finnian und Leonardo in den 3 Spielen den ersten Mannschaftssieg einzufahren.

Viele Partien gehen immer noch verloren, weil die recht lange Bedenkzeit von 45 Minuten + 15 Sekunden Zuschlag pro Zug, teilweise noch immer nicht im Ansatz ausgenutzt wird.
Trotzdem ist wirklich gutes Schach zu beobachten und die erst 3 erspielten Gewinnpartien insgesamt durch Theresa, Jurek und Joshua spiegeln sicher nicht die Möglichkeiten der noch sehr jungen Truppe wider.

Team 3, die etwas Älteren aus der Jugendabteilung, mussten nach dem souveränen Auftaktsieg zwei sehr unglückliche Niederlagen einstecken. Zwar waren diese immerhin gegen den Tabellenzweiten und dritten, aber will man noch um den Einzug in die KO-Runde ein Wörtchen mitreden, müssen in den verbleiben 3 Runden noch einige Siege her. Aktuell bleibt aber nur ein hinterer Platz im Mittelfeld.

Für Team 2, bestehend aus den richtig alten Hasen der Landesliga, steht in der sehr ausgeglichenen Gruppe 1C im Mittelfeld mit Kontakt zur Spitze.
Die Erfahrung konnte aber teileweise nicht ganz ausgespielt werden.
Zwar nutzte Team 2 die Bedenkzeit deutlich besser aus, nur war das Ergebnis oft ebenso unglücklich wie die der Teams 3 und 4. Nach der Auftaktniederlage folgten zwei Unentschieden, mit etwas mehr „Glück“ hätten dieses auch durchaus zwei Siege werden können.
Überzeugen konnte auf jeden Fall Irmin Meyer, mit zwei Siegen steuerte er wichtige Punkte zum aktuellen Tabellenplatz bei. Insbesondere sein Stickmatt war sehenswert.

Besonders erfreulich ist der Einstieg in die DSOL von Werder Neuzugang Michael Hohlbein mit seinem Remis in Runde 3. Diese wird sicher nicht sein letzter Einsatz sein.
Auch für die Zwote ist in den letzten drei Spielen auf jeden Fall noch der zweite Qualifikationsplatz drin.

Im nächsten Spiel geht es gegen den Tabellenführer, den Hamburger SK 1.

Team 1 ist in der Gruppe 1A weiterhin nicht zu stoppen. Nach dem Auftaktsiegt folgten weitere klare Siege. In der jüngst zu Ende gegangen Partie gegen den Kölner SK folgte die insgesamt erste Verlustpartie durch Sven Charmeteau. Diese eine Niederlage ist sicher zu verkraften, neben 2 Remis stehen 13 Gewinnpartien in der Einzelwertung.

Besonders freut uns auch hier die Verstärkung durch Lara Schulze, sowohl für Werder insgesamt als auch für die DSOL, mit zwei aus zwei ein toller Einstieg bei Werder.
Werder dicht auf den Fersen ist der SK Rinteln, der ebenfalls alle seine Mannschaftskämpfe gewinnen konnte.

Bei dem Spiel gegen den Kölner SK hat Collin Colbow auf seinem Twitch Kanal „tigercollin“ live kommentiert. Weitere Live Streams durch Collin und/oder Werdertiger Jonny Carlstedt werden sicherlich noch folgen.

Nachdem in dieser Woche einige Werderteams aufgrund von zurückgezogenen Mannschaften pausieren mussten, ist die nächste Woche wieder voll mit online Schach.
Alle Termine stehen auch in unserem Kalender, weiter geht es mit:

Mi  29.07.20  19:30  SK Kelheim IV  −  SV Werder Bremen IV  
Do 30.07.20  19:30  SV Werder Bremen I −  SV Horst-Emscher I
Do 30.07.20  19:30  SV Werder Bremen III − Akademie Paderborn II
Fr  31.07.20  19:30  Hamburger SK I − SV Werder Bremen II 

Werdertigers bei Twitch...

Tiger Collin bei Twitch...

Mehr bei Werder Bremen...

 

DSOL-Turnierseite..

DSOL-Berichte...

DSOL bei Twitter...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren