Wiederentdeckt: Arnold Schönbergs "Koalitionsschach"

von ChessBase
19.10.2022 – Unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges hat der 12-Ton-Komponist Arnold Schönberg ein Schachspiel für vier Spieler entwickelt, das "Koalitionsschach". Schachspieler in Hamburg, Schwerin und München haben das Spiel neu entdeckt und durch Anpassung der Regeln wettkampffähig gemacht. Hier ist ein Erfahrungsbericht aus München.

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

von Georg Schweiger

"Fliegeralarm"

Veronika Exler schockt mit ihren roten Fliegern ihre Gegner und setzt sie – im Bündnis mit Stefan Kindermann – in sechs Zügen matt.

Am Montag, dem 29. August 2022, fand in den Räumen der Münchner Schachakademie eine Partie mit dem von Arnold Schönberg erfundenen Koalitionsschach statt. Als Spieler agierten dabei Großmeister Stefan Kindermann (Gelb), Großmeister Gerald Hertneck (Schwarz),
Veronika Exler, Olympionikin und zweifache österreichische Frauenstaatsmeisterin, (Rot) und Georg Schweiger, Schach- und Kulturstiftung, (Grün).

Brett und Holzfiguren nach dem Original von Arnold Schönberg hatte Schweiger extra  anfertigen lassen. Ein erstes Fazit: Die zwei Flieger, über die nur Rot verfügt, sind überproportional stark und es ist sehr schwierig, sich gegen diese Angriffe zu verteidigen.

Gefilmt wurde die Partie von den bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten  Amateurfilmern Ilke und Anton Ackstaller aus Ebersberg. Der Film wird bei der Ausstellungseröffnung am 5.11.2022 im Alten Speicher Ebersberg seine Premiere erleben.

Bisher hatte es nur im Jahre 2004, also vor knapp 20 Jahren, eine Probepartie mit dieser  Schachvariante am Arnold Schönberg Center in Wien gegeben, initiiert von Prof. Ernst Strouhal (Hochschule für Angewandte Kunst Wien). GM Stefan Kindermann war bereits bei der Wiener Probepartie beteiligt.

Seit dem Frühjahr 2022 beschäftigt sich auch Volker Ahmels (Direktor des  Musikkonservatoriums Schwerin) mit Schönbergs Koalitionsschach. Im Oktober 2022 wird er das Spiel bei einem Festival in Schwerin ebenfalls erproben (nach Redaktionsschluss unseres Katalogs). Wir sind neugierig auf die Schweriner Erfahrungen mit den roten Fliegern.

GM Stefan Kindermann (Gelb), Veronika Exler (Rot), GM Gerald Hertneck (Schwarz) und Georg Schweiger (Grün)
 


Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure