Wijk, Runde 2: fünf Spieler an der Spitze

von Klaus Besenthal
12.01.2020 – Die vielen Fans, die heute in Wijk die Bühne mit den Superstars des Schachs belagert haben, bekamen einiges geboten: Im Masters konnten in der 2. Runde mit Vladislav Artemiev, Wesley So, Jeffery Xiong und Daniil Dubov gleich vier Spieler ihre Partien gewinnen. Diese Spieler liegen, gemeinsam mit Alireza Firouzja, der gestern gewonnen hatte, mit jeweils 1,5 Punkten an der Tabellenspitze. Im Challengers kam Vincent Keymer zu einem Remis gegen den Australier Anton Smirnov.| Fotos: Alina l'Ami

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Tata Steel Chess Tournament - Masters

Yu Yangyi ½-½ Carlsen

Nachdem frühzeitig alle Leichtfiguren abgetauscht waren, gab es für keinen der beiden Spieler mehr sinnvolle Ansatzpunkte für ein Spiel auf Gewinn:

 

So 1-0 Anand

Viswanathan Anand überzog Wesley So bereits in der Eröffnungsphase mit einem scharfen Angriff und schreckte dabei auch nicht vor Materialopfern zurück. Für ein Remis hätte das bei bestem Spiel gereicht, doch nachdem er zunächst zehn gute Züge gemacht hatte, fand Anand nicht mehr die beste Fortsetzung:

Video-Analyse von IM Georgios Souleidis

 

Dubov 1-0 Kovalev

Völlig unmotiviert trennte sich Vladislav Kovalev von einem Bauern. Dubov nahm das Geschenk an und stand anschließend schnell auf Gewinn.

 

Vladislav Kovalev hatte einen Fehlstart ins Turnier: 0/2!

Xiong 1-0 van Foreest

In unübersichtlicher taktischer Gemengelage verlor van Foreest nach einer verfehlten Aktion eine ganze Figur:

 

Duda ½-½ Firouzja

Nachdem er gestern mit einem Sieg ins Turnier gestartet war, hatte Alireza Firouzja auch heute wieder exzellente Gewinnchancen. Diese entglitten ihm, als er im Endspiel die Türme tauschte:

 

Der 16-jährige Alireza Firouzja hätte sich heute vielleicht die alleinige Tabellenführung holen können

Artemiev 1-0 Vitiugov

Vitiugov fand nie aus seiner passiven Stellung heraus. Nach dem Verlust eines Bauern war die Partie schnell gelaufen:

 

Giri ½-½ Caruana

Dieses war die Partie, die am längsten gedauert hat. Die Remisbreite wurde aber wohl zu keinem Zeitpunkt überschritten: 

 

Ergebnisse der 2. Runde

 

Tabelle nach der 2. Runde

 

Partien

 

Challengers

Vincent Keymer stand auch in seiner zweiten Partie in diesem Turnier auf Verlust - dann "veropferte" sich der Gegner plötzlich, wodurch Keymer unverhofft ein halber Punkt in den Schoß fiel.

 

Diese jungen Schachfreunde werden erst noch das eine oder andere Brötchen verspeisen müssen, bevor sie in Wijk - vielleicht! - auch einmal auf der Bühne sitzen dürfen.

Ergebnisse der 2. Runde 

 

Tabelle nach der 2. Runde

 

Partien

 

Turnierseite



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren