Wildwest bei US-Frauen

von ChessBase
14.10.2009 – Bei der US-Meisterschaft der Frauen wurde scharf geschossen. Die Remisquote lag bei 23 Prozent und je näher der Showdown rückte, desto härter kämpften die Damen: Das letzte Remis des Turniers wurde in Runde Fünf gespielt. Auch Anna Zatonskih, die eine Runde vor Schluss bereits als Siegerin feststand, zeigte in der letzten Runde Kampfgeist. "Die phantastische Organisation und die ausgezeichneten Turnierbedingungen gaben mir das Gefühl, etwas Wichtiges zu tun." So beflügelt beendete Zatonskih die Meisterschaft mit 8,5 Punkten aus 9 Partien. Den zweiten Platz belegte Camilla Baginskaiste mit 6,5 Punkten. Nach Wertung Dritte wurde Irina Krush - vielleicht hatte ihr das Blitzturnier, in dem ein Preis auf ihren Kopf ausgesetzt war (siehe Bild) zu sehr zugesetzt?Turnierseite...Tabelle und Partien...

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Jeder Kopf hat seinen Preis: Irina Krush wirbt für das Blitzturnier, eine von zahlreichen Rahmenveranstaltungen der diesjährigen US-Frauenmeisterschaft.

Schlusstabelle:


Partien der 9. Runde

Die ChessBase GmbH, mit Sitz in Hamburg, wurde 1987 gegründet und produziert Schachdatenbanken sowie Lehr- und Trainingskurse für Schachspieler. Seit 1997 veröffentlich ChessBase auf seiner Webseite aktuelle Nachrichten aus der Schachwelt. ChessBase News erscheint inzwischen in vier Sprachen und gilt weltweit als wichtigste Schachnachrichtenseite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren