WM: Adams gewinnt erste Partie

01.07.2004 – Während sich Kasimdzhanov und Topalov schon nach 16 allesamt seit 1925 bekannten Theoriezügen remis trennten und Topalov damit seinen zweiten halben Punkt in diesem Turnier abgab, gewann Michael Adams mit den schwarzen Steinen seine Auftaktpartie gegen Teimour Radjabov. Das Halbfinale wird im Gegensatz zu den bisherigen Runden mit vier statt zwei regulären Partien gespielt. Die FIDE hat außerdem inzwischen die von Vadim Milov erhobenen Anschuldigungen, er sei wegen seines israelischen Passes von den Organisatoren absichtlich zu spät eingeladen worden, zurück gewiesen.  Antwort der FIDE auf Vadim Milov... Offizielle Turnierseite der FIDE...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Offizielle Turnierseite der FIDE...

Bisher wurden alle Miniwettkämpfe der FIDE mit zwei regulären Partien gespielt. Im heute beginnende Halbfinale sind stattdessen vier Partien vorgesehen, bevor es bei Gleichstand zum Stichkampf käme. Im finale werden es sechs Partien sein.

Die Partie Kasimdzhanov gegen Topalov wurde heute schon im 15.Zug mit einem Remis in einer theoretisch bekannten Stellung mit zahlreichen Vorgängerpartien im Angenommenen Damengambit abgebrochen. Es ist erste das zweite Remis, das Veselin Topalov abgibt. Zuvor hatte es noch Sergey Movsesian geschafft, einen halben Punkt mitzunehmen. Die Zuschauer im Internet hatten sicher heute mehr erwartet. Sie wurden durch die Partie Radjabov gegen Adams entschädigt, in der der routinierte Engländer mit den schwarzen Steinen einen ungefährdeten Sieg nach Hause fuhr. Wieder einmal zeigt sich die Weißschwäche von Radjabov, die schon in früheren Spitzenturnieren aufgefallen war. Mit Weiß kann die Junioren-Nummer-Eins der Welt im absoluten Spitzenschach keinen Druck ausüben. Gegen Adams probierte Radjabov es mit Katalanisch, gab den Bauern c4 und erzielte nicht genug Kompensation für den Verlust. Mit Schwarz ist Radjabov meist gefährlicher.


Radjabov sieht am liebsten Schwarz

Partien:

Runde 1.1 zum Nachspielen...

Runde 1.2 zum Nachspielen...

Runde 1 Tiebreaks zum Nachspielen (nicht vollständig)...

Runde 2.1 zum Nachspielen...

Runde 2.2 zum Nachspielen...

Runde 2 Tiebreaks...

Runde 3.1 zum Nachspielen...

Runde 3.2 zum Nachspielen...

Runde 3 Tiebreaks zum Nachspielen...

Runde 4.1 zum Nachspielen...

Runde 4.2 zum Nachspielen...

Runde 4 Tiebreaks zum Nachspielen...

Runde 5.1 zum Nachspielen...

Runde 5.2 zum Nachspielen...

Runde 5 Tiebreaks zum Nachspielen...

Runde 6.1 zum Nachspielen...

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren