WM-Auftakt: Das Presse-Echo

26.04.2010 – Die Schachweltmeisterschaft in Sofia begann nicht bedächtig, sondern mit zwei entschiedenen Partien spektakulär. "Ich habe schlecht gespielt", kommentierte Anand am ersten Tag seine Niederlage. "An den Anreiseproblemen lag es nicht, " zitiert Hartmut Metz den Weltmeister in seinem Artikel für die Frankfurter Rundschau. Nachdem Anand am zweiten Tag unvermittelt ausglich, sieht Alexander Armbruster in der FAZ eine "offene Feldschlacht." Topalov, der auch mit Schwarz auf Gewinn spielt, sei aber ein schwierigerer Gegner für Anand als Kramnik vor zwei Jahren. Informationen aus erster Hand hat Ulrich Stock für die "Zeit" gesammelt. Der Hamburger Journalist ist vor Ort und meint, dass zwar beide Seiten eine Partie gewonnen hätten, aber die letzte Niederlage schwerer wiege. Mit einer solchen ging Topalov in den Ruhetag.Bericht in der Zeit... Artikel in der Frankfurter Rundschau... Artikel in der FAZ... Artikel in der Welt...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren