Wojtaszek gewinnt Najdorf-Memorial

29.07.2009 – Eigentlich muss an Miguel Najdorf nicht eigens erinnert werden. Jeder Schachspieler kennt seinen Namen, denn eine der beliebtesten und interessantesten Eröffnungsvarianten ist nach ihm benannt worden. Najdorf war eine schillernde Gestalt. 1910 in Polen geboren, blieb er 1939 bei der Schacholympiade in Buenos Aires in Argentinien, um der Judenverfolgung der Nazis zu entgehen. In Argentinien kam er als Geschäftsmann zu Geld, gehörte jedoch auch Jahre lang zur absoluten Weltspitze im Schach. In Gedenken an Najdorf fand jetzt vom 10. bis 26. Juli in Warschau ein Großmeisterturnier statt. Es gewann Radoslav Wojtaszek (Bild )mit 6 aus 9.Turnierseite (englisch)..., Partien..., Glucksberg-Najdorf...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren