World Cup: Blübaum verliert, Pähtz remisiert

von Klaus Besenthal
18.07.2021 – Beim World Cup in Sotschi sind am Sonntag die ersten langen Partien der 3. Runde gespielt worden. Die beiden noch im Turnier vertretenen Deutschen konnten dabei nur bedingt reüssieren: Matthias Blübaum und Elisabeth Pähtz spielten mit den schwarzen Steinen dieselbe Caro-Kann-Variante; Blübaum verlor gegen den Serben Ivic, Pähtz remisierte gegen die Aserbaidschanerin Mammadova. Der eine oder andere Spieler aus der Weltspitze musste auch dieses Mal wieder Federn lassen: Fabiano Caruana, Anish Giri und Maxime Vachier-Lagrave kamen nur zu Remisen, während Shakhriyar Mamedyarov sogar verlor - alles natürlich gegen Gegner mit kleineren Elozahlen. | Foto: Eric Rosen

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

FIDE World Cup - Runde 3 / Partie 1

Die von Blübaum und Pähtz gespielte Caro-Kann-Variante mit dem Doppelbauern nach exf6 ist sicher korrekt (sonst würden sie es auch gar nicht spielen), aber auch anspruchsvoll. Der Serbe Velimir Ivic jedenfalls machte Matthias Blübaum das Leben von Anfang an ziemlich schwer:

 

Der in Deutschland kaum bekannte 18-jährige Serbe Velimir Ivic scheint ein starker Spieler zu sein: In Runde 2 hat er immerhin Francisco Vallejo Pons aus dem Turnier geworfen | Foto: Anastasiia Korolkova

Elisabeth Pähtz spielte bis zum 10. Zug analog zur Blübaum-Partie, doch anders als ihr Kollege im Open kam Pähtz im Frauenturnier schnell und leicht zu einem Remis:

 

Ein schnelles Remis mit Schwarz: Turniertaktisch ist das sicher nicht falsch! | Foto: Eric Rosen

Partien Open

 

Partien Frauenturnier

 

Ergebnisse Runde 3 (Open / Frauen)

K.-o.-Bäume (Open / Frauen)


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren