World Cup: Caruana und Blübaum ausgeschieden, Pähtz ist weiter

von André Schulz
19.07.2021 – Die Kasachen entpuppen sich beim World Cup als Favoritenschrecke. Javokhir Sindarov kickte in Runde zwei Alireza Firouzja raus und Rinat Jumabayev beendete das Turnier heute für Fabiano Caruana. Matthias Blübaum ist ebenfalls raus, aber Elisabeth Pähtz erreicht das Achtelfinale. | Fotos: FIDE (Eric Rosen und Anastasia Korolka)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Zwei der fünf deutschen Spieler und Spielerinnen, die zu den World Cups nach Sotschi gereist sind, waren in der dritten Runde noch dabei, Matthias Blübaum und Elisabeth Pähtz, beide von der FIDE in die zweite Runde gesetzt. Die drei anderen deutschen Spieler sind schon ausgeschieden. Jana Schneider erwischte es schon in Runde ein. Arik Braun erhielt mit Boris Gelfand in Runde zwei eine zu hohe Hürde und Rasmus Svane schied erst denkbar knapp, im Armageddon, gegen Ivan Cheparinov aus. Auch Markus Ragger ist nicht mehr dabei.

Für Matthias Blübaum war leider heute Schluss. In Runde 3.1 hatte er gegen den 19-jährigen Serben Velimir Ivic verloren und heute sah der deutsche Großmeister im 32. Zug keine Chance mehr auf einen Ausgleich und bot Remis an, womit er das Match aufgab.
 

Pähtz gegen Mamadova

Elisabeth Pähtz gewann im Frauen World Cup in einer recht drögen Variante der Schottischen Partie gegen Gulnar Mamadova. In fast gleicher Stellung nahm die deutsche Spitzenspielerin ihrer Gegnerin im Laufe des Endspiels einen Bauern nach dem anderen weg und schloss die Partie technisch sauber ab.

 

66.Lc5+ [66.Lc5+ Kf7 67.La3] 1-0

Pähtz zieht in Runde vier ein und hält nun als letzte Spielerin die deutsche Fahne hoch. Sie spielt hier ab morgen gegen ihre gute Freundin Anna Muzychuk

Mit Alireza Firouzja musste auch einer der absoluten Topspieler bereits am Wochenende die Koffer packen. Der 16-jährige Kasache Javokhir Sindarov hatte in Runde eins schon den Bullet-Experten Andrew Tang aus dem Turnier geworfen. In Runde zwei setzte er sich im Stichkampf gegen Alireza Firouzja durch. In Runde drei war der Peruanar Jorge Cori sein Gegner. Das Match gewann Sindarov mit 1,5:0,5 und spielt in Runde 4 nun gegen Kacper Piorun, der Jorden van Foreest ausschaltete.

Sindarov ist aber nicht der einzige Kasache, der für Furore sorgte. Rinat Jumabayev schaltete heute mit einem Sieg nämlich Fabiano Caruana aus.
 

 

[Weiß hat eine Qualität weniger, bekommt jetzt aber Material zurück.]

35.Lxf7+ Dxf7 [35...Txf7? 36.Da8+]

36.Txf7 Txf7 37.Dd3 Tg5 [Die Chancen sind in dieser ungewöhnlichen Materialverteilung objektiv ungefähr gleich, aber Schwarz hat mehr Tricks zur Verfügung.]

38.Kg2 Sf5 39.e4 Sh4+ 40.Kh3 Sg6 [Droht Sf4.]

 

41.Dc4? [Der einzige Zug war hier. 41.Dd2 mit der Folge 41...Sf4+ 42.Kh4 Tg6 43.Sf5]

41...h5 [Das droht Matt und kostet eine Figur.]

42.Kg2 [42.Dxb4 Sf4+ 43.Kh4 Tg4#]

 

42...h4 43.Kh3 hxg3 44.hxg3 Kg7 45.Dxb4 [Weiß hat zwar ein schönes Freibauernpaar, doch die drei schwarzen Figuren sind überlegen.]

45...Tf3 46.Db7+ Kh6 47.Db8 Te3 48.d5 Txe4 49.d6 Td4 50.Db2 Txd6 51.Dc3 Tdd5 52.De3 Ta5 53.Kg2 Tae5 54.Dd4 Td5 55.De3 Td3 56.De1 [56.Dxd3 Sf4+]

56...Sf4+ 57.Kf2 Tgxg3 58.De4 Tg2+ [und Matt in wenigen Zügen.] 0–1

 

Rinat Jumabayev

Im Unterschied zu Firouzja und Caruana pflügt Magnus Carlsen locker durchs Feld. Gegen Aryan Tari gab es ein 2:0.

Carlsen und Tari

Eine wilde Partie im Duell "Alt gegen Jung" lieferten sich Routinier Michal Krasenkow und Praggnanandhaa mit dem besseren Ende für den "Oldie".

Krasenkow,Michal (2591) - Praggnanandhaa,R (2608) [D24]

FIDE World Cup 2021 Krasnaya Polyana RUS (3.2), 19.07.2021 (as)

1.Sf3 d5 2.d4 Sf6 3.c4 dxc4 4.Sc3 [4.e3]

4...a6 [Der prinzipielle Zug. Modern ist 4...e6 5.e4 Lb4]

5.e4 b5 6.e5 Sd5 7.a4 e6 [Häufiger geschieht 7...Sxc3 8.bxc3 Dd5 (8...Lb7) ]

8.axb5 Lb4 9.Dc2 Sb6 10.De4 Dd5 11.Dg4

 

11... axb5 12.Txa8 Dxa8 13.Dxg7 [Eine bessere Quote erzielte Weiß mit 13.Le2 Tg8 14.0–0 Lxc3 15.bxc3 Sc6 16.Ld1 Se7 17.Lc2 Sf5 18.Sg5 h6 19.Se4 Kf8 20.Sc5 wie in Kasparov,G (2815)-Timman,J (2655) Prague 1998, ½–½ (57)]

13...Lxc3+ 14.bxc3 Da1 15.Dxh8+ Kd7 [Bis hierhin gab es noch zwei Vorgängerpartien.]

16.Le2 [Krasenkows Neuerung.]

[16.Kd2 Da2+ 17.Ke1 Db1 18.Kd2 Da2+ 19.Ke1 Db1 20.Kd2 Da2+ ½–½ (20) Estremera Panos,S (2430)-Degerman,L (2480) Pula 1997 CBM 057 Extra [Huzman,A]; 16.Kd1 Da4+ 17.Ke1 Da1 18.Kd1 Da4+ 19.Ke1 Da1 20.Kd1 Da4+ ½–½ (20) Otero Rodriguez,J (2218)-Dard,M (2257) ICCF email 2018]

16...Dxc1+ 17.Ld1 Dxc3+ 18.Sd2 Sc6 19.Dxh7 Sxd4

 

[Zeit für eine kleine Bestandsaufnahmen. Schwarz hat einen Springer und einen Bauern für die Qualität. Beide Könige stehen in der Mitte und beide Seiten haben reichlich Freibauern. Die schwarzen sind schon weiter vorne.]

20.Dxf7+?! [Die Maschine würde hier mit 20.h4 b4 21.Th3 Da1 22.Dxf7+ Kc6 23.Dg6 b3 24.Db1 fortsetzten und sieht die Chancen gleich.]

20...Kc6 21.Df4? [21.h4]

21...Sd5

 

22.De4 Kc5 [22...Kb6 ist besser, weil der König dann nicht in einer Springergabel nach Se4 steht. 23.h4 Sb4 24.Th3 (24.De3 Sd3+ 25.Kf1 Da1–+) 24...Sd3+–+]

23.h4 Lb7?! [23...Sb4 24.De3 Sd3+ 25.Kf1 Lb7 hält noch etwas schwarzen Vorteil fest. (25...Da1 26.Kg1 Dxd1+ 27.Kh2 Dg4 28.Se4+=) ]

24.h5 [Nun sind die Chancen, maschinell gesehen, gleich.]

24...Sb4 25.0–0 [Rochade im 25. Zug.]

25...Dxd2 [Die Pointe war 25...Lxe4 26.Sxe4+]

26.Dxb7 Sd5 27.h6 c3 28.h7 Dh6 29.Da7+ Kc4

 

30.Lg4? [30.Da2+ Kc5 31.Da7+ mit Dauerschach. 31...Sb6? (31...Kc6? 32.Da8+) 32.Dxc7+]

30...c2 [Nun ist Schwarz wieder vorne.]

31.Da2+ Kb4 [31...Kd3!? 32.Da3+ Sc3–+]

32.Db2+ Kc4 33.Te1

 

33... Sf4? [Übersieht die folgende Wendung. 33...Dxh7 gefolgt von 34.-- Sc3 gewinnt.]

34.h8D Dxh8 35.Te4 [Mit Doppelangriff. Ein schwarzer Springer geht verloren und einige der Bauern auch..]

35...c5 36.Txf4 Dxe5 [36...Kd5 37.Txd4+]

37.Dxc2+ Kd5 38.Dd2 c4 39.Txd4+ Dxd4 40.Lxe6+ Kc5 41.Dxd4+ Kxd4 42.g4 Ke5 43.Lf7 Kf4 44.f3 1–0

Praggnannadhaa hatte die erste Partie gewonnen. Hier wird also gestochen. Kollege Nihat Sarin ist ausgeschieden.

Michal Krasenkow

Partien World Cup

 

Partien Frauen World Cup

 

Ergebnisseite der FIDE..

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren