World Cup: Kleine und große Überraschungen

11.08.2013 – Für viele, nicht für alle, Favoriten lief es der Auftaktrunde des World Cups wie gewünscht. Ivanchuk, Adams oder Radjabov beispielsweise mussten sich mit Remisen begnügen. Morozevich und Polgar unterlagen sogar gegen recht unbekannte Gegner und sind morgen schon in Zugzwang. Keine Probleme hatten hingegen Kramnik, Aronian, Karjakin, Gelfand, Nakamura, Caruana oder Grischuk. Die Auftaktrunde...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Der erste Zug am Brett von Aronian

Der Reiz des World Cups besteht unter anderem darin, dass hier - zumindest in den ersten Runden - Spieler der Weltspitze auf teils völlig unbekannte Spieler treffen. Das verwendete Auslosungssystem paart in der ersten Runde die besten Spieler der Setzliste gegen jene mit den schlechtesten ELO-Zahlen. Das macht Sinn, denn so wird schnell die Spreu vom Weizen getrennt. Manchmal wehrt sich die Spreu allerdings. Nicht immer laufen die Partien so eindeutig wie gewünscht und manchmal ist das Ergebnis auch das "falsche". Und gar nicht so selten ist es der Underdog, der in die nächste Runde einzieht. Im World Cup herrschen eben auch die "Gesetze des Pokals." 

Caruana ohne Probleme

Da diesmal fast alle Topspieler an den Start gegangen sind, gab es eine Reihe von Matches der Kategorie "David gegen Goliath". So hatte Vladimir Kramnik es mit Gillan Bwalya zu tun. Gillan Bwalya - nie gehört? Aufmerksame Leser der ChessBase News-Seite erinnern sich an Dejan Bokovs Bericht über das Afrika-Zonenturnier in Gaborone (Botswana). Das hatte Bwalya souverän gewonnen. Seine Elozahl beträgt 2341, aber in den Schachentwicklungsländern gibt es nur wenige Turniere und so sind die Spieler dort durchweg unterbewertet. In Wirklichkeit ist Bwalya also "Terra incognita."

Gegen Kramnik musste er in der ersten Partie mit Schwarz antreten, eine Farbe, die man gegen den 14. Weltmeister ganz besonders ungerne hat. Gegen das Doppelfianchetto von Kramnik setzte der Afrikaner einen Stonewall-Aufbau durch, spielte dort aber etwas unentschlossen. Kramnik hingegen folgte der klassischen Lehre, hielt e5 unter Kontrolle, nahm Schwarz das Feld e4 und tauschte den guten der beiden schwarzen Läufer. Um den 25. Zug war die schwarze Stellung positionell schon ziemlich baufällig. Kramnik schnürte seinen Gegner dann systematisch ein und dieser gab schließlich bei vollem Brett auf.

Zu diesem Zeitpunkt war Bwalyas Schicksalsgenosse Igor Bjelobrk gegen Alexander Grischuk allerdings schon unter die Räder gekommen. Bjelobrk ist in Kroatien geboren. Die Familie wanderte nach Neuseeland aus, als Bjelobrk elf Jahre alt war. im Jahr 2000 zog er nach Australien, spielte aber bei der Schacholympiade 2002 noch für Neuseeland. Inzwischen ist er australischer Bürger und lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Sydney. Bjelobrk gewann das Zonenturnier von Ozeanien, ein Kunststück, das ihm schon 2005 und 2007 gelang. Gegen Grischuks Königsindische Verteidigung missglückte eine kleine Tauschoperation auf e4 gründlich. Wie von Zauberhand geführt waren plötzlich alle Figuren Grischuks auf den richtigen Positionen, um von dort noch bessere zu erreichen, während die weiße Dame ins Gedränge geriet.

Mehr Arbeit hatte Levon Aronian gegen Mikhail Markov. Der Kirgise hatte sich durch einen zweiten Platz beim Zentralasiatischen Zonenturnier, hinter Fillipov, für den World Cup qualifiziert. Nach dem Turnier erhob Fillipov allerdings Anschuldigungen gegen Markov, ob zurecht oder zu unrecht, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen.  Aronian versuchte durch eine Tauschoperation, bei der er zwei Figuren für Turm und zwei Bauern gab, in Vorteil zu kommen, verpasste dabei aber eine bessere Möglichkeit und erreichte zunächst nicht mehr als ein gleiches Endspiel. Dort zeigte Aronian dann aber seine Qualitäten und spielte seinen Gegner aus.

Über Bator Sambuev ist hierzulande wenig bekannt. Er ist in Russland geboren, hat offenbar mongolische Wurzeln und lebt in Kanada, wo er so gut wie jedes Turnier mitspielt, das dort angeboten wird. Er traf auf Alexander Morozevich, griff in der Grünfeld-Verteidigung beherzt am Königsflügel an, wurde aber ausgekontert. Morozevich stand deutlich besser, als er eine falsche Abwicklung wählte, wonach zwei weiße Freibauern im Zentrum brandgefährlich wurden und schließlich die Partie entschieden.

 

 

 

Mehr als Remis gab es für Ivanchuk nicht

Reizvoll sind auch immer die Begegnungen zwischen Männer und Frauen - sonst bei offiziellen FIDE-Turnieren ja eher selten. Die Männer sind Elo-mäßig meist überlegen, auf dem Brett allerdings nicht immer. Anna Ushenina traf auf Peter Svidler, der den Sizilianer der Weltmeisterin mit 3.Lb5 bekämpfte.

Der St. Petersburger gewann erst die Oberhand am Damenflügel, dann zwei Bauern und schließlich eine Qualität. Der Rest bereitete ihm keine Probleme mehr.

Hikaru Nakamura wurde gegen Deysi Cori gelost. Die 20-Jährige war U16-Weltmeisterin, U20-Weltmeisterin und ist die beste Schachspielerin Perus. Zum World Cup reiste sie mit ihrem jüngeren Bruder Jorge, der gleichzeitig U14-Weltmeister wurde als seine Schwester ihren U16-Titel gewann. Im 25. Zug stand die Peruanerin mit den weißen Steinen nach bogoindischem Beginn schon etwas schlechter, begann dann aber ihre Stellung systematisch zu ruinieren. Im 27. Zug gab sie die Partie auf.

Besser hielt sich Bruder Jorge gegen Teimour Radjabov. In einer langen Variante mit 9.b4 im Königsinder bot Jorge Cori dem Aseri Paroli und hielt die Partie bis zum Schluss ausgeglichen. Er wurde mit einem Remis belohnt.

Keine guten Erinnerungen hat Alexei Shirov an Yifan Hou. Beim Open in Gibraltar zog der Lette gegen die frühere Weltmeisterin in einem Theorieduell in der Najdorf-Variante den Kürzeren und verlor. Beim World Cup wählte er nun 1.d4, wonach eine Variante des Abgelehnten Damengambits entstand. Im Endspiel mit zwei Türmen und Läufer hatte Weiß dann einen leichten Vorteil. Zum Gewinn reichte es nicht.

In der Partie zwischen Judit Polgar und Isan Reynaldo Ortiz waren die Kräfteverhältnisse anders herum verteilt als sonst bei den Duellen Mann gegen Frau üblich, denn natürlich war die Ungarin die Favoritin. Allerdings ist der junge Kubaner mit 2609 Elo nicht gerade ein Elo-Leichtgewicht. Die Partie lief für die die beste Frau der Welt jedoch nicht gewünscht. In einer typischen Isolanistellung büßte Polgar diesen ein und musste dann ums Remis kämpfen. Der Kubaner ließ sich jedoch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

 

 

Alle Partien der Runde 1.1

 

 

Ergebnisse der Runde 1.1.

#. Rnk Player Ti. Fed Rtng Res Rnk Player Ti. Fed Rtng
1 1 Aronian, Levon g ARM 2813 1-0 128 Markov, Mikhail   KGZ 2304
2 127 G., Akash m IND 2340 0-1 2 Caruana, Fabiano g ITA 2796
3 3 Kramnik, Vladimir g RUS 2784 1-0 126 Bwalya, Gillan f ZAM 2341
4 125 Bjelobrk, Igor m AUS 2341 0-1 4 Grischuk, Alex. g RUS 2785
5 5 Karjakin, Sergey g RUS 2772 1-0 124 Ali, Sebbar m MAR 2371
6 123 Cori T., Deysi wg PER 2434 0-1 6 Nakamura, Hikaru g USA 2772
7 7 Gelfand, Boris g ISR 2764 1-0 122 Rahman, Ziaur g BAN 2470
8 121 Lou, Yiping m CHN 2484 ½-½ 8 Kamsky, Gata g USA 2741
9 9 Mamedyarov, S. g AZE 2775 1-0 120 Shoker, Samy m EGY 2489
10 119 El Gindy, Essam g EGY 2487 0-1 10 Dominguez, Leinier g CUB 2757
11 11 Ponomariov, R. g UKR 2756 1-0 118 Hansen, Torbjorn m NOR 2492
12 117 Liu, Qingnan m CHN 2500 ½-½ 12 Wang, Hao g CHN 2747
13 13 Svidler, Peter g RUS 2746 1-0 116 Ushenina, Anna g UKR 2500
14 115 Wan, Yunguo m CHN 2512 ½-½ 14 Adams, Michael g ENG 2740
15 15 Leko, Peter g HUN 2744 1-0 114 Johannessen, Leif g NOR 2519
16 113 Sambuev, Bator g CAN 2524 ½-½ 16 Morozevich, Alex. g RUS 2739
17 17 Vitiugov, Nikita g RUS 2719 1-0 112 Holt, Conrad g USA 2539
18 111 Salem, Saleh g UAE 2556 0-1 18 Giri, Anish g NED 2737
19 19 Ivanchuk, Vassily g UKR 2731 ½-½ 110 Duda, Jan m POL 2534
20 109 Cori, Jorge g PER 2569 ½-½ 20 Radjabov, Teimour g AZE 2733
21 21 Andreikin, Dmitry g RUS 2716 ½-½ 108 Darini, Pouria g IRI 2535
22 107 Durarbayli, Vasif g AZE 2567 ½-½ 22 Korobov, Anton g UKR 2720
23 23 Vachier-L., M. g FRA 2719 1-0 106 Shabalov, Alex. g USA 2546
24 105 Wei, Yi g CHN 2551 ½-½ 24 Nepomniachtchi, I. g RUS 2723
25 25 Navara, David g CZE 2715 1-0 104 Mareco, Sandro g ARG 2561
26 103 Agdestein, Simen g NOR 2567 0-1 26 Bacrot, Etienne g FRA 2714
27 27 Alekseev, Evgeny g RUS 2710 ½-½ 102 Adhiban, B. g IND 2567
28 101 Paragua, Mark g PHI 2565 1-0 28 Jakovenko, Dmitry g RUS 2724
29 29 Le, Quang Liem g VIE 2702 1-0 100 Barbosa, Oliver g PHI 2571
30 99 Kaidanov, Gregory g USA 2574 0-1 30 Areshchenko, Alex. g UKR 2709
31 31 Malakhov, Vladimir g RUS 2707 1-0 98 Hansen, Eric g CAN 2584
32 97 Ramirez, Alejandro g USA 2588 ½-½ 32 Tomashevsky, E. g RUS 2706
33 33 So, Wesley g PHI 2710 1-0 96 Ipatov, Alexander g TUR 2584
34 95 Christiansen, Larry g USA 2584 0-1 34 Fressinet, Laurent g FRA 2708
35 35 Riazantsev, Alex. g RUS 2700 ½-½ 94 Felgaer, Ruben g ARG 2586
36 93 Flores, Diego g ARG 2578 0-1 36 Vallejo, Francisco g ESP 2706
37 37 Eljanov, Pavel g UKR 2702 ½-½ 92 Brunello, Sabino g ITA 2607
38 91 Fier, Alexandr g BRA 2595 ½-½ 38 Wojtaszek, Rad. g POL 2701
39 39 Moiseenko, Alex. g UKR 2699 +:- 90 Adly, Ahmed g EGY 2594
40 89 Hammer, Jon L. g NOR 2605 ½-½ 40 Movsesian, Sergei g ARM 2699
41 41 Shirov, Alexei g LAT 2696 ½-½ 88 Hou, Yifan g CHN 2609
42 87 Ortiz, Isan g CUB 2609 1-0 42 Polgar, Judit g HUN 2696
43 43 Jobava, Baadur g GEO 2696 1-0 86 Kravtsiv, Martyn g UKR 2607
44 85 Nguyen, Ngoc g VIE 2625 1-0 44 Akopian, Vladimir g ARM 2691
45 45 Bruzon, Lazaro g CUB 2698 ½-½ 84 Najer, Evgeniy g RUS 2626
46 83 Robson, Ray g USA 2623 1-0 46 Volokitin, Andrei g UKR 2688
47 47 Li, Chao b g CHN 2693 ½-½ 82 Postny, Evgeny g ISR 2628
48 81 Popov, Ivan g RUS 2644 1-0 48 Ragger, Markus g AUT 2680
49 49 Inarkiev, Ernesto g RUS 2693 ½-½ 80 Leitao, Rafael g BRA 2632
50 79 Melkumyan, Hrant g ARM 2632 ½-½ 50 Granda, Julio g PER 2664
51 51 Kryvoruchko, Y. g UKR 2678 0-1 78 Negi, Parimarjan g IND 2643
52 77 Hracek, Zbynek g CZE 2635 ½-½ 52 Bologan, Viktor g MDA 2672
53 53 Dreev, Aleksey g RUS 2668 ½-½ 76 Azarov, Sergei g BLR 2636
54 75 Dubov, Daniil g RUS 2624 1-0 54 Fedorchuk, Sergey g UKR 2669
55 55 Onischuk, Alex. g USA 2667 1-0 74 Iturrizaga, Eduardo g VEN 2660
56 73 Smeets, Jan g NED 2643 ½-½ 56 Matlakov, Maxim g RUS 2676
57 57 Shimanov, Alek. g RUS 2623 ½-½ 72 Jones, Gawain C B g ENG 2645
58 71 Filippov, Anton g UZB 2630 ½-½ 58 Romanov, Evgeny g RUS 2651
59 59 Safarli, Eltaj g AZE 2660 0-1 70 Amin, Bassem g EGY 2652
60 69 Lupulescu, Const. g ROU 2634 ½-½ 60 Sasikiran, Krishnan g IND 2660
61 61 Zvjaginsev, Vadim g RUS 2659 ½-½ 68 Swiercz, Dariusz g POL 2654
62 67 Kobalia, Mikhail g RUS 2651 ½-½ 62 Khismatullin, Denis g RUS 2653
63 63 Yu, Yangyi g CHN 2662 ½-½ 66 Beliavsky, Alex. g SLO 2651
64 65 Istratescu, A. g FRA 2646 0-1 64 Lysyj, Igor g RUS 2648

 

Movsesian und Hammer

 

Der World Cup auf schach.de

Auf dem Fritzserver werden die Partien übertragen. In den ersten vier Runden wird Klaus Bischoff nach jeder vollständigen Runde, also an den Tagen, in denen die Tiebreaks gespielt werden, live eine einstündige Zusammenfassung mit den Höhepunkten der jeweiligen Runde senden, jeweils ab 20.30 Uhr. Ab der Runde fünf kommentieren Thomas Luther, Oliver Reeh und Klaus Bischoff die Partien live (ab ca. 15 Uhr).

 

Kommentatorplan:

       
13. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 1. Runde Klaus Bischoff
16. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 2. Runde Klaus Bischoff
19. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 3. Runde Klaus Bischoff
22. August 20.30-21.30 Zusammenfassung der 4. Runde Klaus Bischoff
23.-25. August ab ca. 15 Uhr Live-Kommentare zur 5. Runde Thomas Luther, Oliver Reeh
26.-28. August ab ca. 15 Uhr Live-Kommentare zur 6. Runde Klaus Bischoff
30. August bis 3. September ab ca. 15 Uhr Live-Kommentare zur 7. Runde Klaus Bischoff

 

Premiummitglied werden:

Premiummitgliedschaft im Shop kaufen...

 

Fotos: Turnierseite (Paul Truong)

Turnierseite...


Themen: Tromsø, World Cup
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren