Worldcup. Grischuk und Ivanchuk weiter

11.09.2011 – Einmal mehr konnte sich Alexander Grischuk beim World-Cup in Khanty-Mansiysk auf seine Schnellschachstärke verlassen. Den Stichkampf gegen David Navara entschied er mit einem Sieg in der ersten Partie. Mit den schwarzen Steinen übernahm Grischuk in der Caro-Kann-Vorstoßvariante schnell die Initiative und kam später gegen den unrochierten weißen König zum Erfolg. Teimour Radjabov und Vassily Ivanschuk lieferten sich in der ersten Partie ihres Stichkampfes ein 120 Züge langes Duell, in dem Radjabov die meiste Zeit versuchte, einen Qualitätsvorteil zum Gewinn zu führen, was ihm aber nicht gelang. In der zweiten Partie nutzte der Ukrainer dann eine überlegen Position in der Fianchetto-Variante des Grünfeld-Inders zum Sieg und erreicht ebenfalls das Halbfinale.Turnierseite...Ergbnisse, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Fotos: Veranstalter





 

Runde 5

Name
G1
G2
R1
R2
r3
r4
B1
B2
SD
Tot
Svidler, Peter (RUS)
½
1              
1.5
Polgar, Judit (HUN)
½
0              
0.5
 
Ivanchuk, Vassily (UKR)
1

0

½

1

         
2.5
Radjabov, Teimour (AZE)
0

1

½

0

         
1.5
 
Grischuk, Alexander (RUS)
½
½
1
½
         
2.5
Navara, David (CZE)
½
½ 0
½
         
1.5
 
Ponomariov, Ruslan (UKR)
½
1              
1.5
Gashimov, Vugar (AZE)
½
0              
0.5



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren