Yannick Pelletier ist neuer Schweizer Meister

18.07.2010 – 1995, mit 19 Jahren, wurde der Yannick Pelletier das erste Mal Schweizer Meister. Der zweite Titel folgte im Jahr 2000, der dritte 2002 und bei der diesjährigen Schweizer Meisterschaft in Lenzerheide holte Pelletier schließlich den vierten Titel. Mit einem Sieg gegen IM Andreas Huss in der Schlussrunde kam er auf 7 Punkte aus 9 Partien und landete damit einen halben Punkt vor Joe Gallagher, der in der letzten Runde gegen Alexandra Kosteniuk gewann und mit 6,5 Punkten Zweiter wurde. Der dritte Platz ging an Richard Forster, IM und Autor einer Festschrift über die SG Zürich, einer monumentalen Biografie über Amos Burn und Mitherausgeber einer noch monumentaleren Lasker-Monographie. Forster gewann in der letzten Runde gegen Viktor Kortschnoi und sicherte sich so seine zweite GM-Norm.Turnierseite...Partien und Tabelle...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...



Vier Mal Schweizer Meister: Yannick Pelletier


Autor Forster beim Signieren einer seiner Werke







Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren