Yannick Pelletier ist neuer Schweizer Meister

18.07.2010 – 1995, mit 19 Jahren, wurde der Yannick Pelletier das erste Mal Schweizer Meister. Der zweite Titel folgte im Jahr 2000, der dritte 2002 und bei der diesjährigen Schweizer Meisterschaft in Lenzerheide holte Pelletier schließlich den vierten Titel. Mit einem Sieg gegen IM Andreas Huss in der Schlussrunde kam er auf 7 Punkte aus 9 Partien und landete damit einen halben Punkt vor Joe Gallagher, der in der letzten Runde gegen Alexandra Kosteniuk gewann und mit 6,5 Punkten Zweiter wurde. Der dritte Platz ging an Richard Forster, IM und Autor einer Festschrift über die SG Zürich, einer monumentalen Biografie über Amos Burn und Mitherausgeber einer noch monumentaleren Lasker-Monographie. Forster gewann in der letzten Runde gegen Viktor Kortschnoi und sicherte sich so seine zweite GM-Norm.Turnierseite...Partien und Tabelle...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Vier Mal Schweizer Meister: Yannick Pelletier


Autor Forster beim Signieren einer seiner Werke








Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren