Zehn Jahre Schach und Kultur in Saint Louis

von ChessBase
24.01.2022 – "Geist, Kunst, Erfahrung": Zehn Jahre Schach und Kultur in Saint Louis. Die World Chess Hall of Fame feiert das Beste aus Schach, Kunst und Kultur aus allen 50 Ausstellungen, die im WCHOF seit dem Umzug nach Saint Louis 2011 stattgefunden haben. Die Ausstellung zeigt mehr als 120 Kunstwerke, darunter Werke, die mit den legendären Weltmeistern Bobby Fischer, Anatoly Karpov, Garry Kasparov und Boris Spassky in Verbindung stehen.

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Eine Retrospektive

Pressemitteilung der World Chess Hall of Fame

Die World Chess Hall of Fame (WCHOF) feiert ihr 10-jähriges Bestehen in Saint Louis mit der Eröffnung ihrer allerersten museumsweiten Ausstellung "Geist, Kunst, Erfahrung: 10 Jahre Schach und Kultur in Saint Louis". Die Ausstellung wird am 27. Januar 2022 eröffnet. Am Donnerstag, dem 14. April 2022, findet ein öffentlicher Empfang statt; weitere Einzelheiten werden in Kürze bekannt gegeben. Die Ausstellung wird bis zum 17. Juli 2022 zu sehen sein, der Eintritt ist frei. Ein virtueller Rundgang wird auch auf der Website des WCHOF sowie auf den Facebook- und YouTube-Kanälen verfügbar sein.

Master Class Band 7: Garry Kasparov

Auf dieser DVD geht ein Expertenteam Kasparovs Spiel auf den Grund. In über 8 Stunden Videospielzeit beleuchten die Autoren Rogozenko, Marin, Reeh und Müller vier wesentliche Aspekte von Kasparovs Spielkunst: Eröffnung, Strategie, Taktik und Endspiel.

Mehr...

Mind, Art, Experience: 10 Years of Chess & Culture in Saint Louis feiert das Beste aus Schach, Kunst und Kultur aus allen 50 Ausstellungen, die seit dem Umzug des WCHOF nach Saint Louis, Missouri, im Jahr 2011 stattgefunden haben. Die Ausstellung auf drei Etagen zeigt mehr als 120 Kunstwerke und Artefakte, darunter Stücke, die mit den legendären Weltmeistern Bobby Fischer, Anatoli Karpow, Garri Kasparow und Boris Spasski in Verbindung stehen; Werke des bekannten Fotojournalisten Harry Benson CBE und der international anerkannten Künstler M.C. Escher, Tom Friedman, Barbara Kruger und Yoko Ono; vom Schachspiel inspirierte Werke der in Saint Louis lebenden Künstler Michael Drummond, Peter Manion und Audra Danielle Noyes; sowie Leihgaben von namhaften Sammlern und Institutionen, darunter Jon Crumiller, Dr. George und Vivian Dean, das Mildred Lane Kemper Art Museum, die Luhring Augustine Gallery und die David Zwirner Gallery. Finanzielle Unterstützung für diese Ausstellung wurde vom Missouri Arts Council, einer staatlichen Einrichtung, bereitgestellt.

"Diese Ausstellung ist eine Feier für alles, was unsere Mitarbeiter in den letzten 10 Jahren gemeinsam erreicht haben, dank der einzigartigen Vision von Dr. Jeanne Cairns Sinquefield und Rex Sinquefield", sagt Shannon Bailey, Chefkuratorin des WCHOF. "Indem wir alle 50 unserer vergangenen Ausstellungen zusammenführen, wird unser Publikum wirklich das Herzstück unserer Mission sehen - die reiche Geschichte des Schachs nicht nur durch das Leben legendärer Großmeister zu zeigen, sondern auch die verbindende Wirkung, die dieses zeitlose Spiel auf alle Aspekte der Kultur hat."

Tom FriedmanZu den Höhepunkten der Ausstellung gehören das Werk "Untitled" von Tom Friedman aus Saint Louis, ein Schachspiel aus gefundenen Objekten und sorgfältig gefertigten Gegenständen, von denen kein Stück dem anderen gleicht [Bild]; Barbara Krugers "Untitled" (Do You Feel Comfortable Losing? ), ein Schachspiel, das eine von über hundert möglichen Aussagen wiedergibt, wenn eine Figur bewegt wird; Yoko Onos "Play It By Trust", ein ganz weißes Schachspiel, das vom Kalten Krieg, dem nuklearen Wettrüsten, dem militärischen Konflikt in Vietnam und dem Kampf für die Bürgerrechte in den Vereinigten Staaten inspiriert ist; Rachel Whitereads "Modern Chess Set", dessen Figuren von den Puppenhäusern inspiriert sind, die sie sammelt, und Schachfiguren, die in der dritten Partie der legendären Schachweltmeisterschaft 1972 zwischen Bobby Fischer und Boris Spassky verwendet wurden.

Master Class Band 1: Bobby Fischer

Kein anderer Weltmeister erreichte auch über die Schachwelt hinaus eine derartige Bekanntheit wie Bobby Fischer. Auf dieser DVD führt Ihnen ein Expertenteam die Facetten der Schachlegende vor und zeigt Ihnen u.a die Gewinntechniken des 11.Weltmeisters

Mehr...

"Von erhellenden Kunstwerken, die vom Schachspiel inspiriert sind, bis hin zu Artefakten, die mit den größten Spielern des Sports in Verbindung stehen, ist für jeden etwas dabei", sagt WCHOF-Kuratorin Emily Allred. "Wir freuen uns darauf, diese Stücke unserer Geschichte mit den Besuchern zu teilen und hoffen, dass sie dazu inspiriert werden, mehr über das Spiel zu erfahren oder darüber nachzudenken, wie es ihr eigenes Leben beeinflusst hat."

Mehr bei www.worldchesshof.org...

 


Über die World Chess Hall of Fame

Die World Chess Hall of Fame (WCHOF) ist eine 501(c)(3) Non-Profit-Organisation, die sich dafür einsetzt, das Bewusstsein für die kulturelle und künstlerische Bedeutung des Schachs zu stärken. Sie wurde am 9. September 2011 im zentralen West End eröffnet, nachdem sie zuvor in New York, Washington, D.C. und Miami untergebracht war. Das WCHOF ist in einem historischen Wohnhaus, das in ein Geschäft umgewandelt wurde, im Viertel Central West End von Saint Louis untergebracht und zeigt die in die World Chess Hall of Fame aufgenommenen Spieler, die vom U.S. Chess Trust ausgewählten Mitglieder der United States Chess Hall of Fame, Artefakte aus der ständigen Sammlung und Ausstellungen, die die großen Spieler, historischen Partien und die reiche Kulturgeschichte des Schachs hervorheben. Das WCHOF arbeitet mit dem Saint Louis Chess Club zusammen, um innovative Programme und Öffentlichkeitsarbeit für das lokale, nationale und internationale Publikum anzubieten.


Offizielle Seite...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren