Zelten mit Super-GMs

01.02.2006 – Camping- und Schachfreunde, die auch einmal mit ihren Idolen, den Super-Großmeistern, zelten möchten, hätten in Wijk dazu Gelegenheit gehabt. Zwar kündete die neue Corus-Dekoration in der Halle von intelligenten Hightechabenteuern in den unendlichen Weiten des Weltraums. Doch von den über Jahrzehnte lieb gewonnenen Traditionen wollte man in Wijk aan Zee deshalb nicht Abschied nehmen. Dazu gehört neben der Erbsensuppe auch die Abschlussfeier im Anbauzelt. Das A-Turnier wurde von Veselin Topalov und Vishy Anand gewonnen. Letzter trug sich zum fünften Mal in die Siegerliste ein. So oft hat vor ihm noch kein Spieler das Turnier in Wijk gewonnen. Abschied aus Wijk - ein Bilderbogen... Abschied aus Wijk - ein Bilderbogen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Letzte Bilder aus Wijk
Fotos. Olena Boytzun, Frederic Friedel


In der letzten Runde konnte Vishy Anand durch einem Sieg über Boris Gelfand noch mit Veselin Topalov gleichziehen. Gelfand hatte sich zuletzt wieder in die Riege der absoluten Topspieler zurück gespielt. Sein Gesicht verrät, dass er eine schwere Partie erwartet.


Topalov hätte gerne gegen Leko gewonnen, um als Alleinsieger das Turnier zu beenden - aber der Ungar ließ dies nicht zu.


Peter Leko: Mit der g3-Variante Topalov den Schwung genommen.


Vassiliy Ivanschuk pfeift sich was. Der ukrainische Spitzenspieler, Vizeweltmeister von 2001 und Europameister von 2004 spielte gegen Boris hatte gegen Gelfand in der vorletzten Runde eine fantastische Partie mit einer brillanten Kombination gespielt, vergab dann aber an zwei Stellen den Sieg. In der Schlussrunde musste Landsmann Sergey Karjakin büßen, der sich allerdings lange erfolgreich wehrte.


Ivanchuk und Karjakin, grübelnd.


Anand und Topalov mit Pressechef Tom Botterna


Anand erklärt in der Pressekonferenz sein Geheimnis: Mit ruhiger Hand spielen und die Figuren flach halten.


Veselin Topalov gut gelaunt. Mit dem Sieg in Wijk hat er seine hervorragenden Ergebnisse in Linares und San Luis bestätigt.


Topalov und Leko diskutieren ihre Partie.


Anand hört interessiert zu.


"Was sagst du dazu?" - "Wer, ich?"


Der Bürgermeister von Wijk bei der Siegerehrung.


Karjakin erhält einen großen Pokal.


Sergey Karjakin hat seine Trophäe für seine Leistung als bester Junior bekommen. Im Kreise der konkurrierenden Großmeister hält er sie sicherheitshalber ganz fest. Die beiden Turniersieger hatte stattdessen kleine Anstecknadeln für ihren Sieg bekommen. Topalov und Leko setzen unterdessen ihr Gespräch fort.


Super-GMs im Anbauzelt: Holländische Camping-Idylle auch beim Schachturnier.


Leko und Topalov applaudieren und haben sich immer noch etwas zu erzählen.


Leko und Topalov: Immer noch bei der Analyse?


Die beiden stolzen Sieger: Anand und Topalov. Für Anand ist es der fünfte Turniersieg in Wijk. Das hat bisher noch keiner geschafft.


Gegen die Europameisterin Kateryna Lahno brauchte Magnus Carlsen in der B-gruppe unbedingt der ganze Punkt her, um sich noch theoretische Chancen für die A-Gruppen-Qualifikation zu bewahren.


Und los gehts...


Kateryna Lahno und Alexander Motylev. Letzte und Erster im B-Turnier


Olena Boyzun aus der Ukraine. Sie machte Fotos vom Turnier, u.a. für die ChessBase-Webseiten.


Spielerfrauen: Sofie Leko und Aruna, Anands Frau.


Chess-Anchorman Yasser Seirawan, mit Kamera und Mikro: Er versorgte die Schachgemeinde mit profunden Live-Kommentaren auf TV ChessBase im Fritzserver.

 

André Schulz

 

 

 



Themen: Corus 2006
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren